Kalender

April 2019
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

SUSPIRIA (Koch Media)

312173

Die junge Amerikanerin Susie Bannion schließt sich 1977 dem renommierten Markos Tanzensemble in Berlin an. Während sie unter der künstlerischen Leiterin Madame Blanc außergewöhnliche Fortschritte macht, freundet sie sich mit der Tänzerin Sara an. Als Patricia, ebenfalls Mitglied des Ensembles, unter mysteriösen Umständen verschwindet, kommt der Psychotherapeut der jungen Tanzschülerin, Dr. Josef Klemperer, einem dunklen Geheimnis auf die Spur. Auch Susie und Sara ahnen, dass sich hinter der Fassade von Madame Blanc und ihrer Tanzschule noch etwas anderes verbirgt. Doch zu viel Neugier kann tödlich enden.

Für die wenigen die es nicht wissen: Es handelt sich hierbei um ein Remake des kultigen Streifens von Dario Argento, der damals wirklich im Jahre 1977 gedreht wurde. Mit dem Original konnte ich wenig anfangen, mit dem Remake auch nicht wirklich mehr.

Zuerst einmal zieht sich das ganze am Anfang doch ziemlich in die Länge. Bis es endlich mal losgeht sind bereits 30 Minuten vergangen. Und auch danach hat der Film immer wieder Durchhänger und es kommt nie zu einem einheitlichen Fluss. Zudem ist die Geschichte teilweise doch arg wirr.

Schauspielerisch ist das gar nicht mal übel. Tilda Swinton ist die Rolle der extravaganten Madame Blanc auf den Leib geschrieben und Frau Grey äh Johnson spielt auch im Rahmen ihrer eher bescheidenen Möglichkeiten.

Zudem hat der Film einige wirklich gute Ansätze. Alleine die Einblendung des Filmtitels im Vorspann habe ich so noch nie gesehen. Zudem ist die Idee das eine Ballettschülerin stirbt und zwar parallel zu der Choreographie einer anderen, auch so noch nie gezeigt worden. Und von solch netten Ideen hat der Film noch einige zu bieten.

Für einen Horrorfilm und das soll SUSPIRIA im Endeffekt ja sein, ist das aber ein bisschen wenig und der bereits erwähnte nicht vorhandene Flow trägt sein übriges dazu bei.

Schaut man aber mal bei den renommierten Seiten imdb und ofdb vorbei, bekommt man tatsächlich einen Schnitt von 6.35 bei ersteren sogar einen von fast 7 geboten? Ist mir das ein Kunstwerk entgangen oder habe ich da einen komplett konträren Geschmack zum Rest der Seher?

Eine Bewertung ist grundsätzlich schon schwer genug, allerdings mit den v.g. Durchschnitten noch schwieriger, denn ich will ja einigermaßen objektiv bleiben. Daher enthalte ich mich der Wertung, da der Streifen wohl einfach aus irgend einem Grund nicht meinen Geschmack trifft. Kann vorkommen.

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree