Kalender

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

TERRIFIER (Tiberius)

293681

Es ist Halloween, in der Dawn und Tara ziellos durch die Straßen latschen und irgendwann in einen Diner abbiegen.. Die beiden Freundinnen sind auf der Suche nach der besten Party in der Stadt, doch irgendwie ist da wenig los. Umso mehr dafür in dem Diner, denn dort betritt ein Typ in Clownskostüm die Szenerie, der ein merkwürdiges Karma hat. Die beiden Damen verschwinden daraufhin, doch in dieser Nacht werden sie dem gar nicht so netten Gesellen noch mehrfach begegnen und einige Körperteile werden danach auch etwas verändert aussehen.

Nun kommt wieder das große Problem für den Rezensenten. Denn die vorliegende Version ist leider ziemlich zerhackstückt. Nachdem man es ein paar Jahre lang mal lockerer sah bei der FSK, fallen in letzter Zeit wieder ungewöhnlich viele Streifen auf, die nicht in der originalen Fassung den Weg ins Heimkino schaffen. Da Zensur in Deutschland ja mittlerweile salonfähig geworden ist (man darf nichts gegen Pakte sagen, Sperrungen bei Facebok, wenn man die Einwanderung hinterfragt ist man Nazi usw. usw.), passt es natürlich perfekt das der deutsche Zuschauer wieder bevormundet wird.

Das schwierige daran ist nun einen Film zu bewerten. Man kann diesem ja nicht die Blödheit und Borniertheit unserer Regierung vorwerfen, denn als der gute Mann diesen Streifen gedreht hat, dachte er sicher nicht an die deutschen Praktiken.

Um so ärgerlicher gestaltet sich das ganze, da TERRIFIER zwar nicht das Genre neu erfindet, aber über die ganze Laufzeit wirklich spannend gestaltet ist. Der Clown der hier auftritt, hatte bereits in ALL HALLOWS EVE, einem kleinen B-Movie, der eher unbekannt, ist eine gewisse Screentime und anscheinend kam er so gut an, das man hier einen kompletten Film um diesen Herrn gestaltete.

In der jetzigen Version ist der Film zwar auch nicht unbedingt für Kinder geeignet, doch manche Schnitte schon sehr auffällig. Am ärgerlichsten gerät hierbei eine gewisse Stelle, die durch die Cutterei überhaupt keinen Sinn mehr ergibt und da werde ich dann echt stinkig.

Insgesamt fand ich, lassen wie die Cuts mal beiseite, den Film für einen Slasher, was nun nicht wirklich mein Genre ist, überaus gelungen, da spannend und die Hauptfigur wirklich furchteinflößend ist. Ich bewerte daher den Film auch demnach und lasse die Schnitte aus o.g. Gründen unbewertet. Dem Film selbst würde ich daher (für das Slahergenre wohlgemerkt), folgende Note geben:

6-chucky1212222411341162224453222

Übrigens gibt es die ungeschnittene Fassung problemlos in Österreich zu kaufen, was den ganzen Unsinn dieser Schneiderei nur noch verstärkt.

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree