Kalender

November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

4 BLOCKS – STAFFEL 2 (Eye See Movies/AV-Visionen)

tnts-4bs2-keyart-clean

Ein Jahr nach dem dramatischen Showdown mit den Cthulhu hat sich für die Hamadys viel verändert: Abbas steht wegen Mordes vor Gericht, Amara hat mit Latif einen Neuanfang gewagt und Toni kann endlich wie erhofft ins Immobiliengeschäft einsteigen. Zudem übernimmt er den Drogenhandel in Berlin Kreuzberg und Neukölln. Doch richtig glücklich ist er damit nicht, denn sein Vorgänger AL-Safi trachtet ihm nach dem Leben. Eigentlich will Toni auch noch immer aussteigen, und versucht sich in Immobilien. Doch dann werden seine Konten eingefroren und auch dieses Vorhaben scheitert wieder – es scheint, dass es ihm einfach nicht vergönnt ist, ein ehrliches Geschäft aufzuziehen. Dann töten seine Männer, in einem von ihm nicht genehmigten Racheakt, auch noch einige Tschetschenen, die nun auch ihre Finger im Spiel haben und ihrerseits Vergeltung wollen.

Nachdem die erste Staffel überragende Kritiken bekam, war es natürlich nicht ganz einfach da etwas nachzulegen, auch weil die moralische Instanz des Vorgängers, durch den Tod von Vince fehlt und so auch die spannende Frage, ob der Spitzel entdeckt wird, in der Fortsetzung natürlich nicht vorhanden ist, auch wenn man versucht die Rolle des Zeki ein wenig in diese Richtung gehen zu lassen.

Die Stärken und Schwächen der ersten Staffel sind gleichgeblieben. An manchen Stellen ist mir das einfach etwas zu viel „alder, ich f.icke deine Mudder und ich schwöre“-Gelaber was doch stark klischeehaft wirkt.

Die männlichen Darsteller sind, wenn man mal ganz ehrlich ist, nicht wirklich gut, was aber die Authentizität unterstreicht, denn hierfür hat man ja bewusst Laien genommen. Herausragend allerdings Kida Khodr Ramada, der der mit Abstand beste Schauspieler unter den Herrschaften ist und für die Darstellung in Teil 1 ja einen Grimme-Preis erhielt. Auch den beiden Damen der Famile Hamady sind durchaus sehenswerte Darstellungen gelungen.

Die erste Staffel zeigte bereits hohe Qualität in Sachen Inszenierung. Damit jetzt auch gar nichts schiefgehen konnte, organisierte man mit Oliver Hirschbiegel (Das Experiment) und Özgür Yıldırım (Boy 7) 2 absolute Top-Regisseure im Bereich Cinema, die die Serie eben eher nach einem langen Kinostreifen aussehen lassen, denn nach einer Fernsehproduktion.

Wer den Vorgänger mochte, dem dürfte auch die neue Staffel gefallen. Grundsätzlich hat man die Geschichten um die Hamadys durchaus interessant und relativ nachvollziehbar weitergesponnen. Und auch für eine dritte Staffel ist die Chance noch gegeben.

Am Set soll es übrigens immer wieder zu größerem Stress gekommen sein. Dazu schreibt WIKIPEDIA

„insbesondere durch die Besetzung von verschiedenen Rollen aus der Hip-Hop-Szene wie die beiden Hauptdarsteller Latif (Massiv) und Abbas (Veysel), aber auch Nebendarsteller wie Gringo, Eunique und Gzuz, aber auch Verbindungen einiger der anderen Darsteller zur organisierten Kriminalität. So berichteten die Medien immer wieder, dass es angeblichen Stress zwischen tatsächlichen Gangstern, Kneipenwirten und den Darstellern gegeben hätte.“

Inwiefern das stimmt kann ich natürlich nicht beurteilen, unterstreicht aber, die von mir oben angeführte Authenzität und ich denke, solch eine Serie kann man einfach nicht durchweg mit gestandenen und bekannten Darstellern besetzen, da diese nicht in diesem Milieu groß geworden sind und sich daher dort auch schwer hineinversetzen können. Insofern ist diese Wahl schon gut. Kida Khodr Ramadan soll übrigens privat ein total netter und cooler Typ sein – kann man sich gar nicht vorstellen, bei der Rolle die er hier spielt :o )

6-chucky1212222411341162224453222

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree