Kalender

September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

FREDDY /EDDY (Eurovideo)

293362

Der Maler Freddy hat ein ziemliches Problem. Denn seine Frau hat ihn angeklagt, weil er sie schwer verletzt hat. Als er sie mit einem anderen im Bett entdeckte, brannten bei ihm die Sicherungen durch. Sie erhält das Sorgerecht und er darf sein Kind nur alle 2 Wochen sehen. Doch das hat noch andere Folgen. Viele Freunde wenden sich von ihm ab und auch die Nachbarn wollen nichts mehr mit ihm zu tun haben, obwohl er immer noch behauptet, nichts mit der Tat zu tun zu haben. Lediglich Paula und Mizi, die neu im Haus gegenüber einziehen, sind ein Lichtblick in Freddys Leben, denn er freundet sich mit beiden an. Doch dann taucht sein früherer Freund Eddy wieder auf. Ein imaginärer Kumpel, den er als Kind immer mit sich trug und der aussieht wie er selbst. Freddy ist sich jedoch sicher, das hier ein Mensch aus Fleisch und Blut existiert und es keine Wahnvorstellung ist, doch keiner glaubt ihm. Dreht er nun total durch und ist Eddy, nur ein Hirngespinst oder doch eine reale Person, die sich in sein Leben einmischt ?

Mit einem Budget von sage und schreibe 75.000 EURO hat die Regisseurin Tini Tüllmann (es handelt sich hierbei um eine Frau – selbst in Pressetexten steht hier desöfteren Regisseur!) einen spannenden kleinen Thriller inszeniert, der bis in die kleinsten Nebenrollen prominent besetzt ist.

Hier wirken neben den Hautdarstellern Felix Schaefer und Jessica Schwarz so bekannte Namen wie Robert Stadlober, Burghardt Klaußner und sogar der Anführer der „roten Bänder“ Tim Oliver Schulz, in teilweise winzigen Nebenrollen mit. Das war natürlich nur möglich, weil diese alle auf ihre normale Gage verzichteten.

Auch der Streifen selbst hat überhaupt keinen Low Budget Look und sieht wirklich auch aus, wie eine hochprofessionelle Kinoproduktion.

Die ersten 60 Minuten weiß man natürlich nicht, was Sache ist. Gibt es Eddy wirklich oder hat Freddy sich diesen nur erschaffen, um unter einen anderen Ich seine dominante Seite auszuleben? Danach wird der Film insgesamt ein wenig konventioneller was schade, aber eigentlich auch nicht vermeidbar ist. Das Ende wiederum ergattert einen Pluspunkt.

Wenn man mal wieder sagt, das es ohne Budget in Deutschland nicht möglich ist einen guten Film zu drehen, kann man FREDDY/EDDY als Paradebeispiel gegen diese These anführen. Sicher bekommt nicht jede/r Regisseur/in so gute Schauspieler für Umme, aber im Endeffekt ist es doch die Umsetzung und die Geschichte, die den Streifen zu einem kleinen Geheimtipp werden lässt.

6-chucky1212222411341162224453222

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree