Kalender

Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

STARTUP (Filmjuwelen/Alive)

5044

Die beiden idealistischen Programmierer Milo und Teddy gründen ein Startup-Unternehmen, mit dem sie Anfang des neuen Jahrtausends, durch den großen Internet-Boom ihre Open-Source-Softwares unter die Menschen bringen wollen. Natürlich bleiben die beiden brillanten Computerfreaks im Silicon Valley nicht lange unentdeckt und der charismatische Gary Winston, Vorstand des mächtigsten IT-Konzerns weit und breit, bietet ihnen verlockende Jobs an. Teddy lehnt ab, doch Milo steigt bei N.U.R.V. ein.
Nach und nach fallen ihm jedoch merkwürdige Dinge auf. Nicht nur das alle Mitarbeiter strengstens kontrolliert werden. Immer wenn Milo nicht weiterkommt, zaubert sein Chef neue Software aus dem Hut. So langsam dämmert es ihm, dass man hier von anderen Programmierern klaut. Als sein Freund Teddy umgebracht wird, muss er feststellen, das stehlen nicht das einzige ist, was Winston so anstellt.

STARTUP ist mein absoluter Lieblingsfilm mit Ryan Phillipe, den ich grundsätzlich sehr gerne sehe. Damals schon 27!! geht er locker als 18 durch und auch heute sieht der mittlerweile 43-jährige noch aus wie ein Twen.

Ihm zur Seite stehen mit Rachel Leigh Cook und Claire Forlani zwei ebenfalls begabte Darstellerinnen, die den ganz großen Durchbruch aber bis heute nicht geschafft haben. Beide sind selten in größeren Filmen zu sehen, sondern eher in kleinen B-Movies. Dazu zeigt sich Tim Robbins als eine Art Bill Gates Verschnitt in Höchstform und spielt den vordergründig netten, aber doch gewieften Unternehmer, einfach grandios.

Natürlich hat die Zeit den Streifen etwas eingeholt, denn das was Winston da erschaffen will, ist inzwischen Realität geworden und stellt kein großes Problem mehr da. Aber danach darf ich den Film nicht bewerten, denn dann müsste ich ja auch den tollen WARGMES niedermachen.

STARTUP ist jedenfalls ein spannender Computerthriller, der gleich mehrere interessante Wendungen bereithält, auf die man meiner Meinung nach kaum kommen kann. Die Idee mit dem Kinderhaus ist zudem genial (würde spoilern) und fantastisch designt.

So bleibt unter dem Strich ein Film, der ohne eigenes Verschulden etwas antiquiert wirkt, dessen Thrillerelemente dieses Manko aber locker ausgleichen. Die guten Kritiken im Internet sind durchaus berechtigt.

71

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree