Kalender

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

DAS PROTOKOLL (Universum Film)

304820

Der belgische Premierminister ist zusammen mit seiner Assistentin auf dem Weg ins Parlament. Heute steht ein großer Tag bevor, denn die amerikanische Präsidentin hat ihren Besuch angekündigt. Doch dann werden die beiden entführt und die Frau und Kinder des Premier als Geisel genommen. Sie wollen ihn auf diese Weise zwingen, die Dame aus den USA zu erschießen, weil er als einziger dazu die Möglichkeit hat, da er in seiner Funktion nicht auf Waffen kontrolliert wird. Natürlich verweigert er diese Anweisung zunächst, muss jedoch schnell erkennen, das die Herrschaften nicht zimperlich sind und die Leute, die sie nicht mehr brauchen, einfach über den Haufen schießen. Zudem scheinen auch noch Amerikaner mit involviert zu sein. Was er und seine Assistentin auch versuchen um das Ganze zu verhindern – es geht schief. Die Zeit läuft ihm langsam davon….

Kennt jemand noch den Film GEGEN DIE ZEIT mit Johnny Depp und Christopher Walken? Der hatte eine ähnliche Handlung, allerdings spielte der nicht auf höchster politischer Ebene. Aber auch da sollte der Protagonist einen Mord begehen, weil sonst seine Tochter dran glauben muss. Auch diesen gibt es natürlich nicht auf Blu Ray.

Allerdings ist das PROTOKOLL keineswegs ein Abklatsch, nur das Grundgerüst ist ähnlich und heutzutage hat man auch als Bösewicht durchaus mehr Möglichkeiten der Überwachung als damals.

Regisseur Eric von Looy ist der einzige den ich aus Belgien kenne. Macht aber nichts, denn DAS PROTOKOLL ist nun schon der dritte hervorragende Film den ich von ihm gesehen habe Nach dem sehr unbekannten ALZHEIMER CASE und dem genialen LOFT (wobei das Remake eher mau war) legt er nun mit DAS PROTOKOLL einen Hochspannungsthriller vor, dessen Anlaufzeit gleich Null ist. Es dauert nicht einmal 5 Minuten bis der Thriller Fahrt aufnimmt. Trotzdem vergisst man die Charakterzeichnung nicht. Diese wird im Laufe des Streifens intensiviert.

Koen de Boew scheint, zusammen mit Filip Peeters (der hier überraschenderweise fehlt), der Lieblingsdarsteller des Regisseurs zu sein, denn er wirkt in allen seinen Filmen mit.

Zudem ist der Streifen an manchen Stellen relativ deftig und brutal, auch wenn man jetzt nicht literweise Blut spritzen sieht, geht es oft heftig zur Sache, was für einen Politthriller eher ungewöhnlich ist.

Einziger kleiner Kritikpunkt ist für mich das Ende. Warum muss man eigentlich immer alles aufklären und kann nicht auch mal etwas offen lassen, auch wenn man keine Fortsetzung geplant hat? Es kann jedoch auch sein, das nur mich das stört.

Fazit: Ein durchweg spannender und wendungsreicher Thriller mit interessanter Handlung und exzellenten Darstellern. Aufgrund der Geschichte gibt es hin und wieder schon einige kleine Logiklöchlein, welche durch den Gesamteindruck wieder kaschiert werden.

6-chucky1212222411341162224453222

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree