Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

DAS LEBEN DANACH (Release Company/Alive)

MV5BOGEzNTY4OGYtNTFhZC00OGVjLThlYjEtNzYwNmM4MmFhMjE1XkEyXkFqcGdeQXVyNTM3MDMyMDQ@._V1_

Antonia Schneider wollte wie Tausende andere einfach nur feiern an dem Tag, doch es sollte ihr schlimmster Alptraum werden. Die Loveparade, die in dem Jahr in Duisburg stattfand, wurde zur Todesfalle für über 20 Personen. Hunderte wurden verletzt – Antonia war mittendrin. Die Auswirkungen sind bis heute zu spüren, denn immer wieder hat sie Flashbacks und insbesondere bunte Farben erinnern sie an das schreckliche Unglück. Dann lernt sie den Taxifahrer Sascha kennen, der zuerst angibt, auch bei dem tragischen Ereignis dabei gewesen zu sein, was sich aber als Lüge herausstellt. Antonia findet heraus, das er einer der Mathematiker war, der die Loveparade und den dafür vorhandenen Platz im Voraus absegnete. Obwohl sie ihn eigentlich irgendwo gern hat, stellt sie ihn immer wieder bloß, um ihm seine Fehleinschätzung heimzuzahlen, bis die Sache eskaliert.

Die Deutschen können nicht viel, aber für gute Dramen sind sie einfach immer wieder prädestiniert. Während man bei Horrorfilmen nur selten ein gutes Händchen beweist (Anatomie reicht wohl als Beispiel) und auch bei Thrillern öfters mal die Spannung vergisst, sind die Dramen eigentlich immer gelungen. Dieses hier besonders.

Zuerst einmal finde ich es gut, einen Film über die Ereignisse von damals zu drehen, denn ansonsten wird die Sache schnell wieder vergessen, was in der Natur der Menschheit liegt. Auch wenn diese Geschichte nicht auf wahren Begebenheiten beruht, könnte sie durchaus so stattgefunden haben.

Das ausgerechnet Jella Haase für diese Rolle verpflichtet wurde, die in den eher tumben und einfältigen FACK JO GÖTHE Teilen mitspielte, erschien mir zuerst suspekt. Sie liegt hier aber eine wirklich tolle, eindrucksvolle Performance hin, als eher extrovertierte Antonia.

Dem gegenüber steht mit Carlo Jjubek das komplette Gegenteil. Ein eher ruhiger und verschlossener Mensch, der sich mit seinem Geheimnis genauso quält wie Antonia.

Auch wenn manche Reaktionen und Aktionen von Antonia etwas heftig und weit hergeholt erscheinen, sind sie jedoch irgendwie nachvollziehbar. Zudem können wir als Zuschauer nicht beurteilen, wie sich ein Mensch fühlt, der dieses Grauen live miterlebt hat.

Das es sich hier um einen Fernsehfilm handelt, erkennt man eigentlich nur am WDR Zeichen am Anfang, ansonsten ist das hier absolutes Kinoniveau und ich denke der Streifen hätte auch dort sein Publikum gefunden.

Fazit: Toll gespieltes und intensives Drama, das ich als Geheimtipp bezeichnen würde. Wer ihn im TV verpasst hat, sollte ihn sich nun zulegen, es lohnt sich.

712

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree