Kalender

Januar 2017
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

THE LAST SHIFT (Ion New Media)

270558

Die Handlung dieses Streifens kann man eigentlich in einem Satz zusammenfassen – ich bemühe mich aber trotzdem, das ganze etwas auszuschmücken.

Die junge Polizistin Jessica wurde dazu verdonnert, die allerletzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache zu übernehmen, die am nächsten Tag endgültig geschlossen wird. Eigentlich eine recht öde Aufgabe. So fühlt sich Jessica auch unterfordert und langweilt sich mit der Zeit. Doch dann bekommt sie einen Anruf, bei dem ein junges Mädchen um Hilfe fleht. Sie versucht auch so viele Informationen wie möglich zu bekommen, doch die Verbindung reißt ab. Zudem ereignen sich auf der Wache plötzlich sehr merkwürdige und auch gefährliche Dinge und Jesscia erhält Besuch von einem netten Polizisten – mit einem dicken Loch im Hinterkopf versehen. Plötzlich mutiert die vermeintliche Routine zur Lebensgefahr.

Leider konnte ich nirgends eine Information finden, wie hoch das Budget für diesen kleinen Streifen war. Viel kann das wahrlich nicht gewesen sein, denn eigentlich spielt sich der ganze Film nur auf der Polizeiwache oder vor der Tür dieser ab. Man nehme noch eine ordentliche Schauspielerin, reiche das ganze mit mysteriösen Geschehnissen an und fertig ist der Low Budget Grusler.

Wer aber jetzt glaubt, das ich den Film niedermache, der sieht bzw. liest sich gleich eines Besseren belehrt, denn was sich im vorigen Abschnitt eher negativ anzuhören scheint, wird hier zum absoluten Glücksfall.

Gerade durch die beschränkte Location und Personenanzahl entsteht eine unheimliche Atmosphäre. Zudem startet der Film von Anfang an durch und hat keinerlei Leerlauf. Die „Erscheinungen“ wirken zudem keineswegs billig – da floss wohl der größte Teil des Budgets hinein.

Natürlich ist die Geschichte nicht wirklich neu, sondern eher der Ort, an dem sie spielt. Trotzdem ein dickes Lob an den Regisseur. Wie man es schafft hier aus so wenig Geschichte durch kleine Wendungen und einer latent unheimlichen Atmosphäre so viel herauszuholen verdient Respekt! Noch dazu gibt es ein cooles Ende.

Da es sich hier um übernatürliche Dinge handelt, sollte man natürlich nicht nach Logik fragen. Wer aber mal wieder einen Film sehen will, mit einer wirklich gelungenen Atmo und teilweise recht garstigen Ideen, ist hier genau richtig. Für mich ein kleiner Geheimtipp.

6-chucky121222241134116222445322

05chucky112211121221

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree