Kalender

Mai 2016
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

KRAMPUS (Universal Pictures)

282256

Weihnachten – das Fest der Liebe. Jedoch nicht für Max, denn seine Verwandtschaft taucht auf mit ihren schrecklichen Kindern. Noch schlimmer: Die ständig nörgelnde Tante ist dieses Mal auch dabei und nervt alle mit ihren Launen. Max hat den Glauben an den Weihnachtsmann verloren und zerreißt den Brief, den er ihm wie jedes Jahr geschrieben hat, Doch das hätte er besser lassen sollen, denn dieser mag es nicht, wenn man ihn verdrängen will, und kurz danach ziehen nicht nur schwere Schneestürme durch die Stadt, sondern es tauchen auch merkwürdige Gestalten auf und dazu ein ganz fieses Vieh, das man Krampus nennt, über das Max Oma einiges zu erzählen hat. Und das ist nichts gutes.

Die erste halbe Stunde ist das ganze eigentlich eine reine Komödie und die Auseinandersetzungen und Anfeindungen zwischen der Familie sind teilweise wirklich richtig witzig und erinnern ein wenig an den ebenfalls gelungenen NO PANIC. Besonders die Tante hat einige wirklich fiese Sprüche drauf.

Danach allerdings wird das ganze zu einem sehr spannenden und teilweise auch skurrilen Horrorfilm, der so manche Überraschung bereithält, seine witzigen Momente allerdings trotzdem beibehält. Das ergibt eine wirklich unterhaltsame Melange.

Toni Colette als genervte Mutter ist klasse, auch Adam Scott macht einen guten Job und die restlichen unbekannten Darsteller, insbesondere der des leicht gestörten Kriegsveterans, sind klasse.

Insgesamt ist allerdings die Zielgruppe schwer zu bestimmen. Obwohl der Streifen schon in Richtung Fantasy tendiert, was eigentlich gar nicht mein Ding ist, hat er mir richtig gut gefallen. Fans von Tim Burton sollten jedenfalls mal einen Blick riskieren, dessen Streifen zumindest eine ähnliche Atmosphäre haben.

Dazu gibt es noch ein sensationelles Ende, vielleicht das beste, das ich seit Jahren bei einem Horrorfilm gesehen habe.

Fazit: Stimmige Horrorkomödie, mit vielen schrägen Einfällen, dessen Höhepunkt die mit einer Nagelpistole schießenden Lebkuchen !!!! sind. Alleine deshalb lohnt es sich schon, KRAMPUS anzuschauen.

6-chucky12122224113411622244532

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree