Kalender

April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

REGENESIS STAFFEL 4 (Justbridge)

Download

Zum letzten Mal können wir den Wissenschaftlern um den exzentrischen David Sandstrom zuschauen, wie sie sich mit Viren, Bakterien, Epidemien und sonstigen fiesen Sachen herumschlagen.

Am Ende der letzten Staffel wurde Bob von Mr. Roth dazu gebracht, seine neuen Fähigkeiten in den Dienst der Wissenschaft zu stellen. Zu Beginn taucht er wieder auf und kann sich an fast nichts mehr erinnern. Nur bruchstückhaft kehren seine Gedanken zurück und er muss sie mühsam zusammensetzen.

Nicht gerade ein guter Zeitpunkt, denn es gibt jede Menge Arbeit. Unter anderem greifen Krähen aus dem Nichts Menschen an, (was an wenig an DIE VÖGEL von Hitchcock erinnert). Auch in Moldawien ist ein Virus ausgebrochen, das aber auf merkwürdige Weise verschwindet.

Das Hauptthema in der vierten Staffel ist aber die Geschichte von Bob, was mir sehr recht kam, da er, als mit dem Aspergersyndrom belastete Wissenschaftler mit einem IQ von 180, von Anfang an meine Lieblingsfigur war und von Dmitry Chepovetsky brillant gespielt wird. Das Thema „klonen“ ,das in Staffel 1 plötzlich keine Rolle mehr spielte, taucht hier wieder auf. Auch den Darsteller habe ich wissentlich noch nie in einem anderen Film gesehen, wobei seine Stimme im Original wesentlich besser zu ihm passt, als die deutsche.

Diese kann man hier aber eh nicht dazuschalten, da eben auch Staffel 4 niemals im TV gezeigt und daher auch nicht synchronisiert wurde (na was ein Glück sind die Geissens Deutsche *ironieaus*). Bei den normalen Gesprächen der Beteiligten kommt man sehr gut mit, da sie  verständliches Englisch sprechen. Chancenlos ist man aber, wenn es in die Fachgespräche geht, denn wie man sich vorstellen kann, kennt man viele Begriffe nicht – dafür müsste man schon Virologe oder Molekularbiologe sein. Fairer halber muss man anmerken, das man aber mit der Deutschen Übersetzung ebenso wenig anfangen kann, da einem die Begriffe einfach nicht geläufig sind. Trotzdem kann man der Geschichte immer folgen.

Umso erstaunlicher finde und fand ich es immer, wie die Schauspieler diese Fachbegriffe runter rasselten. Wäre ich Peter Outerbridge nicht schon in anderen Filmen begegnet, hätte ich wirklich vermutet, dass man hier richtige Forscher als Schauspieler umfunktioniert hat. Und das ist die ganz große Stärke der Serie. Man denkt nicht eine Minute daran, das es sich hier nur um Darsteller handelt, was dem ganzen ein enorme Authentizität verleiht.

Was es auch selten gibt ist, das sich die Staffeln qualitativ immer mehr steigern, Nummer 1 war eigentlich die schwächste und diese hier ist noch einen Tick besser als die dritte. Hier passt einfach alles.

Auch genial ist die letzte Folge, die man als Abschluss dieser Serie inszeniert hat, die aber auch eine Wiederkehr des Teams nicht ganz ausschließt. Selten gab es ein so gutes Ende einer Staffel, die die Serie zwar abschließt, aber eben doch noch ein Hintertürchen offen lässt, auch wenn ich daran nicht glaube.

REGENESIS ist die mit Abstand beste wissenschaftliche Serie die ich kenne und wurde auch mit zig Preisen überhäuft. Wieso sie eingestellt wurde, konnte ich leider nicht herausfinden, aber ich denke es lag daran, das die Schauspieler vielleicht mal etwas anderes versuchen wollten. Vielleicht kann mich ja jemand aufklären.

FAZIT: Unbedingt empfehlenswert!!!

8chuckys1

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree