Kalender

März 2016
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

Archiv für den 22. März 2016

FRENCH HITMAN (Koch Media)

am 22. März 2016 unter Drama, Thriller abgelegt

Download (1)

Vincent wollte mit seiner Frau und Kind ein neues Leben beginnen, da es in der Ehe schon lange kriselte und begann daher sich auf dem Land ein eigenes Haus zu bauen. Doch dann wachsen ihm die Schulden über den Kopf. Etwas Ablenkung bietet ihm sein Sportschützenverein. Dort lernt er eines Tages ein neues Mitglied kennen. Er freundet sich mit dem etwas undurchsichtigen Herrn an, der ihm bald darauf ein verlockendes Angebot unterbreitet. Er soll sein Können in die Dienste eines Verbrechers stellen und jemanden gezielt abknallen. Dann wäre er seine Geldsorgen los. Ohne lange zu überlegen, führt Vincent den Mord durch, doch jetzt wollen seine neuen Arbeitgeber, das er noch mehr Aufträge erledigt.

Und wieder einmal wird bei vielen die Enttäuschung groß sein, die sich den Film aufgrund des Covers zulegten. Nicht das der Streifen schlecht wäre, doch bei einem Titel wie FRENCH HITMAN – DIE ABRECHNUNG erwartet sicher niemand ein Drama, denn Action kommt hier nur in den letzten 20 Minuten auf.

Davor bemüht man sich um eine sehr gute Charakterzeichnung und erklärt die Umstände, die Vincent in diese Lage bringen, unter anderem der Tod seines Vaters. Natürlich gibt es hin und wieder auch einige Thrillermomente, doch eigentlich dreht sich der Streifen um einen unglücklichen Menschen, der seine Frau liebt und seine Ehe retten will.

Wer mit dieser Mischung kein Problem hat, bekommt einen ordentlichen und gut gespielten Streifen zu sehen, dessen Herkunftsland man sofort erkennt. So drehen nur die Franzosen.

Der Hauptdarsteller Reba Kateb ist mir völlig unbekannt wie auch der Rest der Crew, mit Ausnahme von Tcheky Caryo in seiner ersten „Altersrolle“, die er gekonnt erledigt.

Fazit: Wer französische Dramen mag, liegt hier richtig. Die Regie ist für ein Erstlingswerk gelungen, der Streifen professionell inszeniert. Einen Thriller oder gar einen Action-Film a la SHOOTER (mit Mark Wahlberg) sollte man hier aber nicht erwarten.

5-chucky223312233331111231314231

THE RETURNED (Koch Media)

am 22. März 2016 unter Drama, Suspense abgelegt

63344

Es sind unfassbare 70 Millionen Menschen, die eines Tages wieder in diese Welt zurückkehren. Das Problem hierbei ist: Sie waren nicht auf Reisen, sondern lagen längst in ihre Gräbern. Die Regierungen weltweit stehen vor einem Problem: Wie soll man diese Menschen wieder in die Gesellschaft integrieren und vor allem: Wie war dies möglich, zumal sich viele der Zurückgekehrten teilweise sehr merkwürdig verhalten. Wie kann man sicher sein, dass sie keine Gefahr für die Menschheit sein werden.?

So jetzt ordnen wie mal die Dinge zuerst etwas: RETURNED ist zum ersten Mal auf Blu Ray erschienen und stammt aus dem Jahre 2004. Später entstand daraus eine französische Serie mit gleichem Namen (in der deutschen Übersetzung) und darauf folgte ein Remake der Amerikaner. Zudem gibt es noch einen anderen Streifen mit dem gleichen Namen, der zwar thematisch in die gleiche Richtung geht, bei denen die Menschen allerdings als Zombies zurückkehren und medikamentös behandelt werden müssen um „normal“ zu bleiben“.

Wie auch die Serie ist RETURNED weit davon entfernt ein Horrorfilm zu sein. Zwar herrscht den ganzen Streifen lang eine merkwürdige, untergründige Stimmung, doch konzentriert man sich hier auf die Frage wie man solche Menschen wieder integriert und wie diejenigen die ihre Liebsten verloren haben, mit deren Rückkehr umgehen.

Es war im Übrigen gut das ganze als Serie weiter zu entwickeln, denn in einem Streifen von 105 Minuten kann man einfach nicht alles erzählen und klären was die Geschichte an Fragen aufwirft. Zudem bleibt auch nur die Zeit, sich einige Schicksale herauszupicken, was eben der Kürze eines Spielfilms geschuldet ist.

So ist der Streifen ein eher ruhiges Drama, dessen eigenartige Stimmung jedoch den ganzen Film hindurch eine interessante Spannung erzeugt ohne dafür die klassischen Thriller-Elemente zu benutzen.

Wer die Serien mag, dem wird auch dieser Film gefallen. Freunde hohen Blutzolls sollten schnell Abstand nehmen, denn die Menschen verhalten sich zwar seltsam sind aber keine blutrünstigen Zombies.

5-chucky223312233331111231314231

ENTITLED (Ascot Elite)

am 22. März 2016 unter Suspense, Thriller abgelegt

Download

Leider hat die Firma ASCOT ELITE zum Ende 2015 ihren Vertrieb in Deutschland eingestellt, daher wird es natürlich auch keine Neuheiten mehr zu besprechen geben, was sehr schade ist. ENTITLED jedoch habe ich zufällig entdeckt und ist ein Thriller, der bei VÖ im Mai 2015 komplett an mir vorbeigegangen ist.

Paul hat eine kranke Mutter daheim und versucht daher dringend einen Job zu finden, da die Medikamente teuer sind. Als er wieder einmal eine Absage bekommt, fasst er einen Plan. Er will drei Altersgenossen entführen, die stinkreich sind und Leute wie ihn dies auch immer spüren lassen. Zusammen mit seiner Freundin und einem ziemlich durchgeknallten Bekannten zieht er die Sache durch und versucht 3 Millionen Lösegeld zu erpressen. Alles läuft zunächst glatt, doch dann ballert seine Freundin einem der Geiseln die Rübe weg. Jetzt stehen die Herrschaften vor einem ernsthaften Problem.

Au dieser nicht sonderlich originellen Situation entwickelt sich jedoch ein höchst unterhaltsamer und wendungsreicher Thriller, der nach 30 Minuten bis zum Ende die Spannung hochhält. Die Twists sind zudem alle nachvollziehbar und wirken nicht wie bei so vielen Streifen an den Haaren herbeigezogen.

Die Besetzung ist zudem ausgezeichnet. Kevin Zeegers mochte ich schon immer, dazu gesellen such der von mir höchst geschätzte Ray Liotta sowie Victor Garber und Devon Bostick. Nicht die schlechteste Besetzung für einen kleinen Independent-Streifen.

Regisseur Woodley hat bislang nichts besonderes gerissen und seit ENTITLED auch keinen Film mehr gedreht. Eigentlich schade, denn hier schlummert ein großes Potenzial für gute Geschichten und zügige Inszenierung.

Fazit: Völlig unbekannt, aber in meinen Augen ein absoluter Geheimtipp für Menschen, die auf Thriller stehen, deren Wendungen man nicht oder nur schwer voraussehen kann.

6-chucky12122224113411622244532

05chucky11221112122

DEADLY HOME (Eurovideo)

am 22. März 2016 unter Suspense, Thriller abgelegt

284743

Anna lebt mit ihrem geliebten Bruder in einem alten Haus und hat dieses seit 10 Jahren nicht mehr verlassen, da sie unter einer extremen Form von Agoraphobie leidet. Als ihr Bruder stirbt bricht für sie eine Welt zusammen, denn er war ihr ein und alles. Zwar haben die beiden finanziell ausgesorgt, doch ein wirkliches Leben führte Anna schon lange nicht mehr. Lediglich der nette Essensbote Dan ist ihr Kontakt zur Außenwelt. Dann bricht plötzlich ein kriminelles Trio in das Haus ein, das auf das Bargeld aus ist, welches dort liegt. Da Anna aufgrund ihrer Agoraphobie das Haus nicht verlassen kann, flüchtet sie in dem Riesenhaus vor den Eindringlingen. Doch bald wendet sich das Blatt, denn so harmlos wie Anne scheint, ist sie bei weitem nicht….

Mehr möchte ich nicht verraten, denn die Wende in der Mitte des Films ist vollkommen überraschend und so bekommt der Titel des Streifens eine völlig neue Bedeutung. Wer sich das hat einfallen lassen, hatte wirklich einen Geistesblitz.

Natürlich ist das ganze lediglich ein B-Movie und außer Rory Culkin ist mir auch niemand der Darsteller bekannt aber insbesondere Beth Riesgraf überzeugt in ihrer Rolle als Opfer oder ist sie gar keins?

Mittlerweile hat man für diese Streifen ja auch ein eigenes Sub-Genre gegründet. HOME INVASION nennt man das wohl. Ohne Schubladen geht es eben nicht, wobei sich dieser hier doch gänzlich von ähnlichen Kollegen unterscheidet und durch die oben erwähnte Wendung eigentlich nicht zwingend dieser Gattung zuzurechnen ist.

Wer gerne Filme sieht, die plötzlich in eine völlig andere Richtung gehen als gedacht, kommt hier auf seine Kosten, Einige Einfälle des Drehbuchautors sind zwar etwas arg weit hergeholt – spannend ist das ganze trotzdem….

5-chucky223312233331111231314231

05chucky11221112122