Kalender

Januar 2016
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

SPUREN AUF DEM MOND (Koch Media)

23169

SPUREN AUF DEM MOND markiert den Glücksfall eines Giallo, der allein durch seine Stilistik, die träumerischen Bilder von Kameramann Vittorio Storaro (Oscarpreisträger für APOCALYPSE NOW), den Soundtrack von Nicola Piovani und seine fantastische Darstellerin Florinda Bolkan mehr Sogkraft entwickelt, als dies jeder noch so blutige Mord tun könnte. Puzzlestück für Puzzlestück setzt sich dabei die mysteriöse Handlung bis zu einem brillanten Ende zusammen, das noch lange beim Zuschauer nachwirkt.

So der offizielle Pressetext, der den Film als grandioses Meisterwerk darstellt. Ich persönlich habe ihn zum ersten Mal gesehen und fand ihn durchaus spannend, wenn ich auch nicht wirklich auf solch alte Filme stehe und auch dem Genre des Giallo nicht so zugeneigt bin wie viele andere.

Die Geschichte der Dolmetscherin Alice, der 3 Tage ihres Lebens komplett fehlen und die immer wieder von einen merkwürdigen Traum heimgesucht wird, der zeigt, wie ein Astronaut auf dem Mond zurückgelassen und dem sicheren Tod überlassen wird, war für die damalige Zeit sicher ungewöhnlich. Der ganze Film hat teilweise Züge von den nicht ganz so schrägen Lynch-Streifen und eine gute Hauptdarstellerin zu bieten. Dazwischen hat unser Oberirrer Klaus Kinski immer mal wieder prägnante Auftritte. Einige Teile des durchaus komplexen Puzzles muss sich der Zuschauer aber selbst zusammensetzen.

Die Bildqualität ist von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen sehr ordentlich. Nur bei machen Einstellungen grieselt es etwas und die Farben sind ein wenig verwaschen. Alles in allem aber durchaus liebevoll restauriert. Der Ton bietet grundsolides 2.0, die Stimmen sind ganz klar verständlich.

Das Mediabook von KOCH hingegen kann man nur als großartig bezeichnen. Hier gibt es den Film als DVD und BLU RAY, dazu den etwas älteren Streifen des gleichen Regisseurs LA DONNA DEL LAGO ebenfalls in beiden Formaten und als fünfte Disc noch ein ausführliches Interview mit dem damaligen Kameramann Storaro – das ganze in einem sehr schönen Mediabook verpackt und einem informativen Booklet versehen. Mehr geht nun wirklich nicht.

Fans dieses Films werden vielleicht beim Preis erst einmal schlucken, aber ich kann mit Fug und Recht behaupten, das man sich hier bei KOCH extrem viel Mühe gegeben hat, um den Sammler glücklich zu machen.

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree