Kalender

November 2015
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

JAMIE MARKS IS DEAD (DonauFilm/Alive)

Download (1)

Die 15-jährige Schülerin Gracie entdeckt die halbnackte Leichte von Jamie Marks in einem Flussbett. Der Junge war ein schüchterner Außenseiter, der von jedem gehänselt wurde, insbesondere von den Sportjungs die ihn teilweise richtiggehend erniedrigten. An was er genau starb ist unklar. Adam der ebenfalls zu dem Sportlerteam gehört, sich aber nie an den Attacken gegen Jamie beteiligte, macht sich Vorwürfe, nicht eingegriffen zu haben. Währenddessen ist Jamie in einer Art Zwischenwelt gefangen und dort genauso einsam wie er es im realen Leben war. Adam versucht seine selbst auferlegte Schuld zu begleichen und freundet sich mit Jamie an. Doch das ist durchaus auch mit Gefahren verbunden.

Wer jetzt glaubt Jamie kehrt als Geist wieder und rächt sich an seinen Peinigern, der liegt falsch. Der Film ist eher Drama als Horror und wurde sehr einfühlsam inszeniert.

Besonders die Beziehung zwischen Jamie und Adam hat fast schon etwas romantisches. Zudem hat der Streifen einige wirklich gelungene Einfälle. Besonders die Idee mit der Wanderung durch den Wandschrank fand ich richtig klasse. Dazu gesellt sich ein wunderschöner Soundtrack, der die Geschichte perfekt untermalt.

Sicher hat der Film auch einige gruselige Momente und insgesamt eine eher düstere Stimmung, was sich auch in den (gewollt) tristen Farben widerspiegelt. Ohne das ich einen bestimmten Grund nennen kann, erinnerte mich der Streifen ein bisschen an WARM BODIES.

Ein wenig unnötig ist die Seitenhandlung mit Liv Tyler als Mutter von Adam und die Abschnitte mit seinem Bruder, die beide den Film eigentlich nicht wirklich vorwärts bringen. Die hätte man weglassen können.

Trotzdem: Ein kleiner, wirklich interessanter Film, dessen Zielgruppe jedoch nahezu unmöglich zu bestimmen ist und wohl ein typischer „Love it or hate it“ Fall ist. Ich tendiere dabei doch stark zu ersterem, zumal mir die Darsteller allesamt hervorragend gefallen haben und dem Film auch die nötige Tiefe verleihen. Für mich ein kleiner Geheimtipp – allerdings eben nicht für jedermann.

6-chucky1212222411341162224453

05chucky11221112122

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree