Kalender

Oktober 2015
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

THE ATTICUS INSTITUTE (Universal Pictures)

274075

Mitte der 70er Jahre arbeitet Dr. Henry West in einem Labor an der Erforschung von übernatürlichen Phänomenen. Leider entpuppen sich die meisten Probanden als Faker. Ganz anders verhält es sich mit Judith Winstead. Die Frau scheint unglaubliche Fähigkeiten zu besitzen die über banale Sachen, wie Karten durch eine Wand erkennen, hinausgehen. Mit der Zeit scheinen ihre Kräfte immer stärker zu werden und man schaltet die Regierung ein – ein verhängnisvoller Fehler.

Neben den Subgenres HOME INVASION und FOUND FOOTAGE hat sich in den letzten Jahren auch das der MOCKUMENTARY immer wieder bewährt. Ein Film der im Stile einer Dokumentation gedreht ist und in dem Menschen interviewt werden, die bei dem Geschehenen dabei waren. Dazu gibt es allerdings auch viele Einspieler, die Mitte der 70er (angeblich) mit Kameras festgehalten wurden.

Da dieses Genre bei weitem noch nicht so durchgenudelt ist wie die anderen beiden, können solche Filme auch immer noch überraschen.

Wer zum Beispiel DIE VIERTE ART mochte, wird auch hier begeistert sein, denn der Film nimmt nach einer guten halben Stunde Fahrt auf und ist dabei ziemlich scary. Ich bin wirklich mehrmals erschrocken, ein Gefühl was ich kaum mehr kenne, weil meist eh alles vorhersehbar ist.

Eine grandiose Leistung liefert hierbei Rya Kihlstedt ab, deren körperlicher Verfall immer deutlicher wird und die eine große Bandbreite an Gefühlen darstellen muss und diese extrem gut meistert. Meiner Meinung ist ihre Darstellung oscarreif, aber so ein Film schafft es eh nicht in die Auswahl.

Das ständige Hin und Herwechseln zwischen Statements von heute und Geschehnissen von damals stört auch überhaupt nicht, da die Interview-Szenen jeweils nicht sehr lange gehen und man schnell wieder ins Jahr 1976 zurückgeschickt wird.

Wer mal wieder gruseln will, sollte sich den Steifen unbedingt ausleihen. Der halbdokumentarische Stil ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber dafür hat der Film wirklich einige schöne Schreckmomente und ein konsequentes Ende.

6-chucky1212222411341162224453

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree