Kalender

August 2015
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

ALTAR (Koch Media)

275291

Die Renovierung eins viktorianischen Hauses kommt Meg Hamilton, sowie ihrem Mann Alec gerade recht, denn die Portokasse ist leer und hier gibt es gutes Geld zu verdienen. Doch schon nach wenigen Stunden stellt man fest, das dieses Haus nicht unbedingt von guten Geistern bewohnt wird. Zuerst bemerken das nur die beiden Kinder, doch im Laufe der Zeit fallen auch Meg immer mehr merkwürdige Sachen auf. Zudem verändert sich ihr Mann zunehmend. Als sie im Internet nachforscht findet sie heraus, dass das Haus eine unheilvolle Vorgeschichte hat. Als sie die wirkliche Gefahr erkennt, ist es jedoch fast schon zu spät.

Der Haushorror ist in den letzten 30 Jahren schon fast zu einem eigenen Genre geworden, siehe Ende der 70er mit AMITYVILLE, später mit POLTERGEIST oder in der Neuzeit mit HAUS DER DÄMONEN und ähnlichem.

Die Frage ist nun, kann man hier wirklich noch irgend einen Aspekt mit einbringen, den der Zuschauer noch nicht kennt? Meiner Meinung nach ist die Antwort hierauf ein klares NEIN.

Man kann aber trotzdem einen unterhaltsamen kleinen Horrorstreifen zimmern, wie es Regisseur und Autor Nick Willing hier durchaus gelungen ist.

Neben den üblichen (schick in Szene gesetzten) Geistererscheinungen gibt es einige originelle Kameraeinstellungen und eine geniale Szene gegen Ende (Stichwort: Kinder auf dem Feld), die in Erinnerung bleibt. Zudem muss man bei der Schlusspointe fast schon grinsen.

Ich habe Mister Modine noch nie in einem Horrorfilm gesehen – seine Hoffnung auf eine große Hollywood-Karriere hat sich inzwischen ja auch erledigt. Eine tolle Leistung liefern die beiden Kids ab, denen man die Angst richtig ansieht.

So bleibt unter dem Strich ein kleiner aber feiner Horrorthriller, der Leuten gefallen könnte die DARKNESS mochten.

4chucky11221113

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree