Kalender

Juli 2015
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

STILL ALICE (Polyband/WVG)

266101

Alice Howland ist Professorin für Linguistik an der Columbia University in New York, hat einen liebevollen Mann und 3 Kinder. Doch eines Tages verirrt sie sich beim Joggen und verbockt eine Vorlesung. Mit zunehmender Dauer beginnt sie, Dinge zu vergessen. Die erschütternde Realität: Alzheimer – und das mit gerade mal 50 Jahren. Zudem ist diese Krankheit vererbbar, es ist also höchstwahrscheinlich, das ihre Kinder diese furchtbare Diagnose ebenfalls irgendwann bekommen. Während sich der Zustand von Alice immer weiter verschlechtert, beginnt ihr Mann sich von ihr abzuwenden und so wenig Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen, weil er ihren Zustand nicht mehr ertragen kann. Doch Alice gibt nicht auf.

Lange hat es gedauert, doch jetzt hat auch endlich Julianne Moore ihren ersten Oscar, den sie schon so oft verdient gehabt hätte. Seit Jahren ist sie für mich eine der besten Schauspielerinnen die Hollywood zu bieten hat, war aber oft in Filmen dabei, die nicht wirklich interessant für die doch recht spießige Academy sind (Carrie, Chloe, Shelter).

Nun hat man ihr großes Talent endlich einmal gewürdigt und sie liefert in dem einfühlsamen Drama auch eine sehr gute Leistung ab. Besonders der leise Verfall ihres Körpers wird hier sehr gut dargestellt. Ist sie anfangs noch eine hübsche, selbstbewusste Frau, wird sie im Laufe des Films immer unbeholfener und auch unattraktiver.

Neben Moore hat mir auch Baldwin als Ehemann gut gefallen – die Chemie zwischen den beiden Darstellern stimmt. Da kann man dann auch mal über die eigentlich nicht zu ertragende Frau Bosworth hinwegsehen. Und Madame Stewart versucht zumindest auch zu schauspielern, was ihr für ihre Verhältnisse erstaunlich ordentlich gelingt. Der Focus liegt hier aber ganz klar auf der Hauptdarstellerin.

Eins muss ich jedoch negativ anmerken, wofür allerdings der Film selbst nichts kann. Die Blu Ray dieses Streifens ist eine Katastrophe. Milchig und teilweise sogar leicht verschwommen dachte ich zuerst dies sei vom Regisseur so gewollt. Dem ist mitnichten so.

Fazit: Intensive und einfühlsames Drama mit brillanter Hauptdarstellerin, aber mieser Blu Ray.

6-chucky121222241134116222445

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree