Kalender

Juni 2015
M D M D F S S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

COBAIN – Tod einer Ikone (Ascot Elite)

Download

Der Pressetext liefert zu diesem Streifen eine vorzügliche Zusammenfassung die ich hier übernehme und mich eher auf die Kritik, denn auf die Geschichte konzentriere.

Wenn ein Rock-Idol wie Kurt Cobain, der Anfang der 1990er Jahre das Lebensgefühl einer ganzen Generation prägte, unter zweifelhaften Umständen stirbt, beginnt die Gerüchteküche schnell zu brodeln. Verschwörungstheoretiker treten mit oft wilden Theorien auf den Plan. Doch Tom Grant ist ein ernsthafter, seriöser Mann – Absolvent der Polizeiakademie, verdienter Detective und ein Privatermittler, dem selbst Hollywood-Stars vertrauen. Ein Mann wie Tom Grant spinnt keine Verschwörungstheorien. Und trotzdem ist er nach ausgiebigen Recherchen zu einem ganz anderen Ergebnis gekommen als das Seattle Police Department. Auch 20 Jahre nach Cobains Tod wird Grant nicht müde, öffentlich zu beteuern: Kurt Cobain wurde das Opfer eines Mordkomplotts. Diese packende Dokumentation zeichnet Grants Ermittlungen und die Geschehnisse zwischen dem 1. und dem 8. April 1994 nach. Man kann verstehen, warum Grant der Fall Kurt Cobain nicht mehr losließ und er auf eigene Faust weiter ermittelte. Namhafte Experten bestätigen seine Zweifel und die Ungereimtheiten bei den polizeilichen Ermittlungen…

Normalerweise steht in Presseinfos immer ziemlicher Schwachsinn, doch das hier trifft es wirklich Exzellent.

Natürlich sollte man schon wissen, wer Cobain war, weil ansonsten das Interesse an dem Film eher gering sein dürfte. Anfang der 90er entstand eine neue Musikrichtung namens GRUNGE und DAS Aushängeschild dieser neuen Bewegung war die Band NIRVANA. Und Cobain eben deren Sänger, der für viele Teens und Twens schnell zu einem Idol wurde, was er aber niemals sein wollte.

1994 wurde er tot in seiner Garage aufgefunden – angeblich Selbstmord. Doch diese Dokumentation, wirft doch arge Zweifel auf, ob seine Ex-Gattin hier nicht dahintersteckte. Zu den realen Spielszenen werden immer wieder Original-Tonband-Aufnahmen aus der damaligen Zeit eingespielt, die Tom Grant aufgenommen hat und die das ganze enorm spannend gestalten, weil man eben weiß, das man hier die Originalstimmen der Protagonisten hört.

Was ich nicht wusste ist, das viele Kids auf der Welt ihrem Idol folgten und ebenfalls Selbstmord begingen, was unter dem Gesichtspunkt, das es vielleicht gar keiner war, noch viel erschreckender ist.

Cobains E-Frau kommt in dem Streifen mehr als schlecht weg und es wundert mich, das sie nicht versucht hat, diese Dokumentation zu verhindern, denn indirekt wird sie schon beschuldigt, an dessen Tod beteiligt gewesen zu sein.

Fazit. Die Kombination aus realen Spielszenen, Tonbandaufnahmen und immer wieder eingespielten Interviews mit Cobain gestalten sich zu einem überraschend spannenden Szenario. Manche Geschichten, die das Leben schreibt, können spannender sein als Dinge die sich Drehbuchautoren ausdenken – dies hier ist so ein Fall.

6-chucky12122224113411622244

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree