Kalender

Mai 2015
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

DIE UNGLAUBLICHE GESCHICHTE DES MR C. (Koch Media)

9304

Während eines Booturlaubes gerät Scott Carey in radioaktiven Nebel. Einige Wochen später beginnt er plötzlich zu schrumpfen. Seine Kleider werden ihm zu groß, seine Gattin überragt ihn bald und wiederum einige Wochen später ist er so klein, das eine Puppenstube sein neuer Wohnsitz wird. Doch eines Tages kommt die böse Katze und fummelt an seinem Domizil herum. Er flüchtet in den Keller. Doch da warten weitere Gefahren auf ihn – zudem hat er bald extremen Hunger doch der einzige Weg zu etwas essbarem führt vorbei an einer riesigen Spinne.

Jack Arnold war ja in den 50ern ein absoluter Meister des Horrorfilms und viele seiner Streifen sind Kult geworden, So auch dieser hier, der aufgrund seiner Geschichte und der Dramatik, eigentlich als sein bester gilt.

Was mir an einem 60 Jahre altem Film extrem imponierte war, das die Effekte auch heute auf keinen Fall lächerlich wirken. Natürlich ginge das heute alles perfekter und einigen Stop/Motion Sequenzen sieht man das Alter schon an, aber im Gesamteindruck ist es fast unfassbar das dieser Streifen schon so alt ist. Damals gab es noch keine Effekte am Computer, also musste man sich die Arbeit machen, die Gegenstände um den Hauptdarsteller herum riesig zu bauen.

Auch der Kampf mit der Spinne wirkt nicht so antiquiert wie man meinen sollte und zählt auch zum Highlight des Streifens. Das Vieh ist wirklich ekelhaft.

Tonal präsentiert man das ganze in ordentlichem Stereo, die Stimmen dringen klar und deutlich aus den Boxen. Das Bild eines so alten Filmes auf einem Beamer zu beurteilen ist eigentlich unfair und griselt anfangs stark, doch nach etwa 15 Minuten wird die Qualität immer besser und sieht zum Beispiel wesentlich detailreicher aus, als so mancher lieblos restaurierte WARNER Titel.

Ob einem der Streifen heute noch zusagt muss jeder für sich entschieden. ich war sehr überrascht, wie gut er gealtert ist.

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree