Kalender

Mai 2015
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

AUTOMATA (Eurovideo)

261253

Wir schreiben das Jahr 2044: Die Weltbevölkerung wurde aufgrund von heftigen Sonnenstürmen auf 21 Millionen reduziert. Weite Teile der Oberfläche sind radioaktiv verseucht. Um dennoch zu überleben, hat man Roboter gebaut, die den Menschen helfen sollen und auch in den gefährlichen Bereichen agieren und arbeiten können. Doch als immer mehr dieser Kerlchen gegen ihre Programmierung handeln versucht Jacq Vaucan, ein Versicherungsagent des Herstellers, herauszufinden wie das passieren kann. Doch es dauert nicht lange da gerät er bei seinen Ermittlungen in höchste Gefahr.

Kennen wir alles von I ROBOT wird der ein oder andere denken, denn auch der Sinn und die Programmierung der Roboter haben einen ähnlichen Hintergrund wie bei dem Streifen mit Will Smith.

Hier ist allerdings alles eine Nummer kleiner und es wird auch ein anderes Genre bedient, denn das hier ist ein Drama, das eben im Sci-Fi Milieu spielt.

Die erste Hälfte des Films gestaltet sich dabei auch höchst unterhaltsam. Wie Vaucan so langsam hinter die Geheimnisse kommt, ist interessant gestaltet, doch mit fortdauernder Laufzeit wird der Film immer langatmiger und beginnt zu Kunstscheisse zu mutieren.

Die Dialoge sind teilweise hanebüchen und auch Banderas schrammt nahe am Overacting vorbei. Robert Forster als sein Boss ist ganz schön alt geworden. Positiv sind die Auftritte von Banderas Ex Melanie Griffith, die immerhin aufzeigen, das Botox bei manchen doch erhebliche Verbesserung bringen kann.

Fazit: Zunächst interessant wird das Ganze Szenario gegen Ende sehr philosophisch und auch langweilig. Schade.

4chucky11221

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree