Kalender

April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

CAMP X-RAY (Koch Media)

255435

Amy Cole ist Rekrutin bei der US Army und dachte sie würde im Irak eingesetzt werden. Stattdessen landet sie in Guantanamo, wo sie die eher langweilige Aufgabe einer Wärterin übernimmt, die diverse Häftlinge bewachen muss. Diese sind teilweise schon sehr lange dort ansässig und daher auch extrem aggressiv. Als sie jedoch näheren Kontakt zu Ali, einem vermeintlich unschuldig inhaftierten beginnt, und mit ihm Gespräche führt, stellt sie fest, das der „Feind“ gar nicht so viel anders ist als sie selbst. Doch ihre „Kontaktaufnahme“ passt ihren Vorgesetzten gar nicht

Die Bewertungen im Internet für diesen Streifen gehen so extrem auseinander, wie ich es selten erlebt habe. Bei imdb hat der Film eine 7,2, auf einer anderen Seite wird er mit 3,4 bewertet.

Das liegt sicherlich daran, das das ganze doch recht schwer verdauliche Kost ist und zudem an manchen Stellen auch etwas langatmig. 30 Minuten kürzer hätten dem Streifen sicherlich nicht geschadet, dadurch hätte man doch die ein oder andere Länge vermeiden können.

Wie schlägt sich Frau Stewart als Rekrutin ist sicher die entscheidende Frage? Ich finde ganz ordentlich. Da ich sie schauspielerisch doch eher limitiert sehe, war ich von ihrer Darstellung, gerade im zweiten Teil des Films doch sehr überrascht. Zudem sollte sie sich mal überlegen, auch privat in Army-Klamotten herumzulaufen, denn die stehen ihr wesentlich besser als diese furchtbaren Kleider, die sie immer trägt.

Die Handlung ist sicherlich ungewöhnlich und wurde so auch noch nie verfilmt. Allerdings baut sich zwischen beiden nur eine Freundschaft auf. Wieso der Untertitel „eine verbotene Liebe“ heißt, werden die Herrschaften, die sich das ausgedacht haben, wohl für sich behalten. Es sei denn man spekulierte darauf, dass der Zuschauer darauf hofft, das Frau Stewart wieder dahin schmachtet, was jedoch nicht passiert

Mir persönlich hat der Streifen durchaus gefallen. Er ist allerdings ein reinrassiges Drama mit wenigen Spannungsmomenten. Nur die letzten 20 Minuten ziehen dbzgl. etwas an. Aber der Film blieb mir nachhaltig im Gedächtnis, was immer ein gutes Zeichen ist. So denke ich, das ich hier durchaus eine hohe Bewertung ansetzen kann.

5-chucky2233122333311112313

05chucky11221112

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree