Kalender

Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

HONEYMOON (Alive)

257135

Bea und Paul haben frisch geheiratet und befinden sich in den Flitterwochen. Aufgrund eines finanziellen Engpasses fallen diese jedoch nicht ganz so luxuriös aus, denn man verbringt diese in einer abgelegenen Holzhütte in Beas Heimatstadt. Doch je länger man sich dort aufhält, desto seltsamer ist Madames Verhalten. Eines Nachts findet Paul seine Gattin desorientiert im Wald rumstapfen. Sie erklärt ihm daraufhin, das sie schlafwandelt. Doch als sie sich immer mehr verändert und auch alles vergisst, was die beiden in der Vergangenheit erlebt haben, kommt Paul der schreckliche Verdacht, das das hier gar nicht mehr seine Frau ist, sondern nur eine Person, die aussieht wie sie.

HONEYMOON beginnt relativ gemächlich. Man zeigt dem Zuschauer erst einmal wie glücklich das frisch getraute Ehepaar doch ist. Nach einer guten halben Stunde beginnt sich dann das Grauen stetig zu steigern, ohne jedoch das Geheimnis komplett zu lüften.

Das ist durchaus spannend gestaltet und das praktisch gänzlich ohne CGIs, was ich in der heutigen Zeit als sehr wohltuend empfinde. Harry Treadeaway und Leslie Rose spielen ihre Rollen auch glaubwürdig.

Was ich jedoch nicht wirklich verstanden habe ist, wieso das Bild so grobkörnig ist. Als Stilmittel macht es keinen Sinn und für eine neue Produktion ist das ganze doch auf äußerst mittelmäßigem Niveau und hat bestenfalls die Qualität einer schwächeren DVD, aber nicht die einer Blu Ray. Aber irgendwas wird man sich hierbei sicher gedacht haben.

Splatterfans kommen hierbei jedoch nicht wirklich auf ihre Kosten, da sich das Grauen eher im Kopf abspielt und eher subtil daherkommt.

5-chucky22331223333111123

05chucky112211

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree