Kalender

Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

SNOWPIERCER (Ascot Elite)

249520

Nach einem missglückten Experiment steht die Erde vor dem Untergang – die Menschheit droht auszusterben. Lediglich ein Zug fährt quer durch die Welt und beherbergt die letzten humanoiden Wesen. Allerdings herrscht hier auch eine strenge 2-Klassengesellschaft. Die niederen Rassen befinden sich im hinteren Teil, die Elite vorne. Der Zugang ist streng bewacht. Als es zu einer Revolution kommt, gibt es viele Tote zu beklagen….

Snowpiecer ist ein ganz merkwürdiger Film geworden, denn ich habe selten so viele positive, wie auch negative Dinge in einem einzigen Streifen gesehen.

PRO: Die grundsätzliche Idee ist schon originell. Insbesondere die Außenaufnahmen haben eine erstklassige Optik und die (meisten) Darsteller machen ihren Job gut. Die verschiedenen Zugabschnitte sind sehr originell umgesetzt worden (wenn der Zug auch etwas kurz gerät)

KONTRA: Die Logiklöcher in diesem Streifen könnten problemlos den Krater des Vesuvs bedecken. Zudem gib es einen latenten Erklärungsnotstand, der zwar gegen Ende versucht wird partiell aufzuklären, was aber wiederum in vielen Dingen nicht logisch erscheint. Zudem geht mir die Rolle von Tilda Swinton tierisch auf den Zeiger.

Nun muss ich mich entscheiden welcher der Punkte stärker wiegt. Da der Film ja schon einen gewissen Anspruch stellt, sollte ich mehr meckern, denn wenn man mal genau nachdenkt ist das eigentlich ziemlicher Blödsinn was man da sieht.

Dagegen steht eben das er tricktechnisch sehr ausgefeilt ist und die wirklich originelle Grundidee.

Da das Ende nicht nachvollziehbar ist (will nicht spoilern), lasse ich den Film mal ohne Bewertung. Kann aber zumindest sagen dass hier zwischen 2 und 7 Chuckys alles drin sein kann – je nach Auge des Betrachters.

3 Kommentare zu “SNOWPIERCER (Ascot Elite)”

  1. Sebastian sagt:

    Sehr gut getroffen!

    Sie beschreiben exakt das, was ich beim Ansehen dieses Films empfunden habe.
    Inkl. der Bemerkung zu Tilda Swinton! :-)

    Ganz seltsam, dass man hier einerseits ständig denkt “Eigentlich totaler Quark”, sich aber andererseits gut unterhalten fühlt & auf keinen Fall “abschalten” bzw. das Kino verlassen möchte.

  2. sandro sagt:

    hallo Sebsatian,

    kannst ruhig duzen, wie kamst Du auf die Seite?

    gruss
    sandro

  3. Sebastian sagt:

    Ich nutze Amazon ganz gern um etwas über Filme zu erfahren – sowohl kurze Zusammenfassungen des Inhalts, als auch die ein oder andere gute und schlechte Rezension.

    Is nun ja schon paar Monate her, deshalb weiß ich nicht mehr, ob die Amazon-Kurzbeschreibung irgendeines Films oder eine Kunden-Rezension mit dem Verweis auf videotie.de versehen war…
    Da hab ich dann mal hier vorbeigeschaut und tu das seither regelmäßig. :-)

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree