Kalender

Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

96 MINUTEN (Sunfilm)

206883

Keine Wahl. Keine Kontrolle. Keine Zeit.

Eine Nacht in Atlanta. In einem dahin rasenden Auto sind vier Kids – kein harmloser Ausflug einer Gruppe von Freunden… Lena liegt mit einer Schusswunde im Kopf blutend auf dem Rücksitz, in den Armen ihrer eingeschüchterten Freundin Carley. Auf dem Vordersitz Kevin mit einer Waffe und außer Kontrolle, am Steuer dessen Freund Dre, der die Situation zu retten versucht. Die Nacht wird für alle vier zu einem Horrortrip, der sich für immer in ihr Gedächtnis einbrennen wird…

Soweit der offizielle Pressetext. Hört sich doch geil an oder? Hätte es auch sein können, wenn man sich nicht durchweg dilettantische Darsteller ausgesucht hätte, die in Deutschland nicht mal einen Platz bei GZSZ bekommen würden. Dadurch wirkt das ganze komplett unglaubwürdig.

Der absolute Hit ist aber der hier benutzte Slang, und wenn Ausdrücke wie „Fick Dich“, „Bitch“ und (mein Lieblingssatz) „wegen der Chica geh ich nicht in den Bau“ Qualitätsmerkmale für einen guten Film sind, dann ist das hier ein Meisterwerk.

Das dämliche Gesabber geht einem mit der Zeit dermaßen auf den Zeiger, das man irgendwann die Vorspultaste betätigt, aber dabei auch nur feststellt, dass sich nichts wesentliches ändert.

Interessant auch, das überall steht das dieser Schrott in Echtzeit gedreht wurde. Wie soll denn sowas funktionieren, wenn große Teile dieses cineastischen Alptraums in Rückblenden gezeigt werden?

Der Regisseur hat außer einem Kurzfilm bisher auch nichts zustande gebracht und wenn die nächsten Projekte genauso werden wie dieses soll er es auch besser ganz lassen. SCHROTT!

1chuckys

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree