Kalender

April 2014
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

RUSH (Universum Film)

248580

Bereits Anfang der 70er Jahre, als der Brite James Hunt in der Formel 3 erstmals auf seinen österreichischen Konkurrenten Niki Lauda trifft, bahnt sich ein langjähriger Kampf an, der sich in der Formel 1 fortsetzen soll. Auch die beiden völlig unterschiedlichen Charaktere stehen in krassem Widerspruch. Einerseits der kontrollierte und akribische Tüftler Lauda, auf der anderen Seite der Playboy, der sich mehr um Partys als um seinen Wagen kümmert, aber trotzdem blitzschnell unterwegs ist. Als Lauda einen Unfall hat, bei dem er schon praktisch tot ist und dann nur 42 Tage später wieder im Cockpit sitzt um Hunt die Meisterschaft zu verhageln, befindet sich der Kampf der beiden auf der Spitze.

Nach Sichtung der Interviews im sehr guten Bonus Material muss man allerdings sagen, das die fast schon als Feindschaft dargestellte Beziehung der Kontrahenten im Film etwas überzogen dargestellt wird, denn Lauda bezeichnet Hunt dort als „Freund“. Dieser starb übrigens im Alter von 45 Jahren an einem Herzinfarkt, was sicher auf sein ausschweifendes Partyleben und seinen Drogenkonsum zurückzuführen ist.

Darstellerisch hat man hier alles vollkommen richtig gemacht, denn Daniel Brühl spielt Lauda absolut überzeugend und die Maskenbildner haben hier ganze Arbeit geleistet, denn der äußerliche Unterschied zwischen der realen Person und dem Schauspieler ist verblüffend gering.

Chris Hemsworth geht in seiner Rolle ebenfalls vollkommen auf und bietet den perfekten Kontrast zu Brühl. Und auch in den Nebenrollen ist der Streifen unter anderem mit der deutschen Allzweckwaffe A.M. Lara bestens besetzt.

Die Rennszenen sind fulminant, kommen aber erst ab Mitte des Streifens zur Geltung. Bis dahin widmet Regisseur Howard sich einer recht intensiven Charakterzeichnung, wie es sich für diese wahre Geschichte gehört, auch wenn einige das vielleicht als etwas langatmig empfinden werden.

Hier gibt’s wenig bis gar nichts auszusetzen und obwohl ich nicht unbedingt Fan der Formel 1 bin, hat mir der Film sehr gut gefallen und ich denke, das dürfte auch anderen so gehen, die ansonsten wenig Interesse an diesem Sport zeigen.

6-chucky1212222411

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree