Kalender

März 2014
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

GRAVITY (Warner Home Video)

232961

Mit Preisen überhäuft (wenn auch nicht in den ganz wichtigen Kategorien beim Oscar) hockte ich mich abends vor den Beamer und freute mich auf ein spannendes Weltraumabenteuer. Was ich zu sehen bekam war jedoch eine ziemliche Ernüchterung.

Der Astronaut Matt Kowalski und seine Kollegin Dr. Ryan Stone befinden sich bei einem Routineeinsatz außerhalb ihres Shuttles auf der Erdumlaufbahn, als sie von einem Sturm von Satellitentrümmern überrascht werden. Ihre Kollegen kommen ums Leben, das Shuttle wird zerstört, die Kommunikation mit der Zentrale in Houston reißt ab, der Sauerstoff von Ryan wird knapp. Die einzige Rettung ist ein Spaziergang durchs All zu einer russischen Raumstation. Aber auch dort ist der Überlebenskampf noch nicht zu Ende.

Ich gratuliere Videomarkt zu dieser wirklich gelungenen Zusammenfassung, denn so viel wäre mir gar nicht eingefallen. Die Geschichte dieses Streifens ist nämlich mehr als dünn und der Film wird mit zunehmender Spieldauer immer dusseliger.

Nun kann ich viele Dinge nicht beurteilen, weil ich einfach die physikalischen Grundkenntnisse nicht habe, kann jedoch sagen, das sich Herr Clooney kurz vor seinem bevorstehenden Tod im ewigen All vollkommen ruhig und gelassen zeigt und noch doofe Witze kloppt. Das war aber auch schon am Anfang der Fall, als er mit seinem coolen Rucksack – Antrieb durch den Weltraum kurvte, während seine Kollegen schufteten – eine von vielen dämlichen Szenen des Streifens. Die letzte halbe Stunde jedoch ist nur noch bescheuert.

Frau Bullock sagt die ganze Zeit nur dämliche Sätze auf und wirkt streckenweise sehr gelangweilt – vielleicht hatte sie das Drehbuch zu oft gelesen.

In den Extras erläutern die Macher dann worum es in dem Streifen eigentlich geht und dreschen hoch philosophische Phrasen. Wenn man natürlich so weit denkt wie die beiden, dann ist das hier ein echtes Meisterwerk.

Für den Normalverbraucher ist das ganze ein toll bebildertes Story-Nichts, das zudem mit einem exzellenten Soundtrack ausgestattet ist, aber reicht das heutzutage schon?

4chucky11

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree