Kalender

Februar 2013
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

RED NIGHTS (ALIVE)

red

Carrie eine Kunstliebhaberin aus Hongkong ist hinter einem besonders edlen Stück her, nämlich einer Box des ehemaligen Kaisers von China, welches ein tödliches Gift enthält, das allerdings sinnliche Grenzerfahrungen hervorrufen soll. Bald nimmt auch schon eine Dame Kontakt mit ihr auf bzw. mit einer Botin um ihr das Ding zu vermachen. Diese hat vorher mal eben ihren Geliebten um die Ecke gebracht und die Box von einem Gangster geklaut. Doch Carrie versucht Madame über den Tisch zu ziehen, was dieser gar nicht passt und auch die Botin kommt nicht schadlos davon, sie darf nämlich das Gift kosten und diese Grenzerfahrungen genießen, in dem Sie von Carrie zu Tode gefoltert wird.

Die Folterszenen sind, und das ist damit begründet, das Madame in der SM-Szene unterwegs ist, extrem derbe in Szene gesetzt. Zudem gibt es hier noch ein paar andere Stellen bei der ich mich wirklich wundere dass die geliebte FSK keine Schnitte gefordert hat.

Das interessante an dem Film aber ist, das der Zuschauer keine Möglichkeit hat Partei zu ergreifen, denn hier gibt es nur fiese Typen. Nicht ein einziger sympathischer Charakter wird hier eingeführt, was für den Konsument eine Ausgangssituation bildet, die er nicht jeden Tag zu sehen bekommt.

Die Story ist insgesamt nichts besonderes, denn eigentlich streiten sich nur 4 Parteien um eine Box und einer versucht den anderen zu linken. Dazu nervt das Overacting von Carrie NG (die heisst wirklich so), die da fast schon Nicholas Cage übertriftt.

Die Optik dieses Streifens ist allerdings überwältigend und insbesondere die Folterszenen sind superb in Szene gesetzt. Selbst der Abspann bietet noch elegante Bilder und einen tollen Song und das war glaube ich seit 5 Jahren das erste mal, das ich mir diesen komplett bei einem Film angesehen habe.

Fazit: Trotz der insgesamt wenig innovativen Geschichte die durch die SM-Szenerie ein wenig aufgebrezelt wurde, hat mir der Streifen gut gefallen. Wenn es hier auch einige Längen zu überbrücken gibt, kaschiert das RED NIGHS mit einer derart bildgewaltigen und eleganten Inszenierung, die man Nachwuchsregisseuren durchaus mal als Referenz zeigen könnte. Allerdings wird der Streifen nicht jedermanns Geschmack treffen, dies ist sicher.

5-chucky223251

05chucky11272

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree