Kalender

November 2012
M D M D F S S
« Okt   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

I MELT WITH YOU (Schröder Media)

melt

Bei dem Filmtitel fiel mir sofort ein Song aus den 80ern ein, nämlich MELT WTH YOU von Modern Englisch, die damit einen kleineren Hit in England hatten und witzigerweise wird die Nummer im Abspann (wenn auch neu interpretiert) sogar gespielt. Und man findet sich dabei in bester Gesellschaft, denn auch Adam and the Ants, CURE, die Dead Kennedys oder die Pixies sind in dem Film vertreten, was auch Sinn macht. Es geht nämlich um 4 Freunde die in ihrer Jugend genau diese Musik gehört haben. Schon seit dem College ist man mit einander befreundet und trifft sich jedes Jahr für eine Woche, um die Freundschaft aufrechtzuerhalten. Alle haben eigentlich etwas aus ihrem Leben gemacht, doch wenn man hinter die Fassade der einzelnen Personen blickt, ist das nur scheinbar so. Keiner von ihnen ist mit seinem Leben richtig glücklich und die eigentlichen Lebensträume und Ideale platzten. Aber in dieser Woche soll kein Trübsal geblasen, sondern gefeiert werden, also besorgt man sich haufenweise Drogen (einer der vier ist glücklicherweise Arzt) und ballert sich die Birne weg. Doch nach drei ausgelassenen Tagen die im Endeffekt aber mehr Schein als sein sind, passiert etwas furchtbares und man erinnert sich an einen Eid den man sich vor einem Vierteljahrhundert geschworen hat.

Regisseur Pellington, mir eigentlich nur als Regisseur von ARLINGTON ROAD bekannt, liefert uns hier ein Drama, das durchaus kontrovers ist. Die Ausschweifungen der Herren werden dabei ziemlich detailliert geschildert. Nach der bereits angedeuteten Wende entwickelt sich der Streifen dann in eine völlig andere Richtung.

Leider geschieht das etwas zu spät und der Film gerät anfangs doch etwas langatmig und man hätte die Geschichten der Protagonisten vielleicht etwas straffen können. Nach der Wende nimmt der Streifen dann Fahrt auf und wechselt vom Drama ins Thriller-Genre, was ihm gut tut.

Auch wenn alle 4 Darsteller toll aufspielen – Rob Lowe habe ich noch niemals annähernd so gut gesehen. Sein Charakter kommt am glaubwürdigsten rüber und hat auch den interessantesten Hintergrund zu bieten.

Abschließend ist der Streifen sehr schwer zu bewerten. Ich habe ihn nun schon einen Tag setzen lassen und denke immer noch ab und an darüber nach. Andererseits sind die Beweggründe und daraus resultierenden Handlungsweisen der Protagonisten im zweiten Abschnitt doch etwas sehr weit hergeholt. Aber aufgrund der guten Darsteller und der interessanten Story gibt’s dafür doch 5 1/ 2 Chuckys. Ein Film der Herrn Halmer gefallen dürfte (angesprochener weiß Bescheid^^)

5-chucky2232

05chucky112

1 Kommentar zu “I MELT WITH YOU (Schröder Media)”

  1. Olly sagt:

    weiss bescheid :)
    dann werd ich mir den mal ansehen

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree