Kalender

Oktober 2012
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

THE COLD LIGHT OF DAY (Eurovideo)

col

Die Famile Shaw ist endlich wieder vereint. Dad arbeitet in Spanien bei der Botschaft und seine beiden Söhne sind zu einem Kurzurlaub angereist. Auch wenn es erhebliche Spannungen gibt rauft man sich doch zusammen. Als Will, der ältere Sohn, kurz ans Land schwimmt, um Sachen einzukaufen ist das Boot bei seiner Rückkehr verschwunden. Zwar findet er es in einer abgelegenen Ecke wieder, doch seine Familie ist weg. Als er die Polizei informiert, wird er eben von dieser aufs Kreuz gelegt und soll den Entführern übergeben werden. Doch dann greift sein Vater beherzt ein und die beiden können fliehen, Es stellt sich heraus, das die Sache mit der Botschaft eine jahrelange Lüge war, denn der Mann arbeitet für die CIA. Als die beiden ihre Familie wiederfinden wollen, wird er jedoch erschossen. Alleine in einem fremden Land, dessen Sprache er nicht spricht, versucht Will nun seine Familie zu retten.

Diese Rezension schreibe ich eigentlich hauptsächlich aus einem Grund. Der Streifen wird ja insbesondere auf amazon dermaßen niedergemacht, dass ich jetzt mal einen kleinen Gegenpol setzen möchte und die Herrschaften, die diesem Film auf eben erwähnter Plattform einen Stern geben, haben in ihrem Leben noch nie etwas fürchterliches gesehen.

Natürlich ist der Plot an vielen Stellen unlogisch. Auch das der Wirtschaftsberater plötzlich zum Rächer mutiert und mit der Waffe herumballert ist keineswegs plausibel. Doch wie oft hatten wir das schon in ähnlichen Filmen und da wurde das hingenommen.

Das Bruce Willis so früh ausscheidet fand ich sogar super, nicht weil ich ihn nicht mag, sondern weil das eben überraschend ist. Sigourney Weaver ist schauspielerisch natürlich deutlich unterfordert, erledigt ihren Part aber mit gewohnter Klasse.

Ich stehe nun wahrlich nicht auf Verfolgungsjagden, aber die gegen Ende durch Madrid ist wirklich superb gefilmt und braucht sich vor den BOURNE Filmen nicht zu verstecken.

Alles in allem hat der Streifen ein hohes Tempo und ist durchweg spannend. Das sich hier teilweise hanebüchene Ungereimtheiten ergeben, ist natürlich schon richtig und die Sache mit den Parabolantennen schlägt dem Fass dann doch den Boden aus. Trotzdem bleibe ich dabei, das der Streifen deutlich besser ist als er überall wegkommt daher gibt’s von mir

5-chucky2232

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree