Kalender

September 2012
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

HESHER (Koch Media)

hesher

Bei einem Autounfall kommt die Mutter des kleinen T.J. ums Leben. Der Vater ist nur noch ein seelisches Wrack und stopft sich mit Antidepressiva voll und die Großmutter ist überfordert. Zudem hat der Junge in der Schule einen Interimsfeind, der ihn ständig hänselt. Dann tritt Hescher in das Leben der Familie, ein am ganzen Körper tätowierter Metalfreak, der sich nicht um Gesetze und Recht und Ordnung schert. Zuerst hänselt er den Jungen auch, doch dann werden die beiden so etwas wie Freunde. Dann tritt die unscheinbare Kassiererin Nicole in das Leben der beiden – und verändert alles.

Ich persönlich mag Gordon Levitt, hätte ihn jedoch nicht für diese Rolle besetzt. Mir gefällt er besser, wenn er Verletzlichkeit spielen soll oder charmant sein soll. Natalie Portman spielt Nicole und ist nicht wiederzuerkennen. Hat die sich intravenös einen Jugendtrank einpflanzen lassen? Sie geht hier glatt als Teenager durch.

Das Problem des Films ist einfach, dass er sehr viele kleine schöne Momente hat, aber zwischendurch auch immer wieder Leerlauf und nicht oder nur schwer nachvollziehbare Handlungen von Hescher. Überhaupt weiß ich eigentlich bis zum Schluss nicht, welche Rolle er überhaupt in dem Ganzen spielt und was uns der Autor mit dieser Rolle sagen will.,

Sicher sind die Dialoge toll und auch an den Schauspielern gibt’s nichts zu mäkeln, aber dem Streifen fehlt irgendwie eine stringente Handlung – an manchen Stellen bewegt er sich einfach nicht vom Fleck. Zudem ist er 20 Minuten zu lang,

Fazit: Sehr schönen Szenen (viele davon mit der Großmutter) stehen auch merkwürdige Handlungsstränge gegenüber, so dass sich iwie kein komplettes Ganzes ergibt. Schwer zu bewerten. Daher verzichte ich darauf.

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree