Kalender

September 2012
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

DIE UNSICHTBARE (Ascot Elite)

unsichtbar

Einer Schauspielschülerin fehlt die nötige Ausstrahlung, sie gilt bei ihren Lehrern als “unsichtbar”. Nur wenn nachts ihre behinderte Schwester keine Ruhe findet, traut sie sich, bei Gesang, Tanz und Spiel aus sich herauszugehen. Beim Vorsprechen entdeckt ein fanatischer Regisseur ihr Talent und gibt ihr die Hauptrolle als Männer verschlingender Vamp, treibt sie psychisch und physisch an ihre Grenzen. Sie streunt mit blonder Perücke wie eine Fremde durch die Stadt und taucht gleichzeitig ein in eine Welt der Selbstzerstörung, in der sie sich selbst nicht mehr zurechtfindet. Sie schläft mit dem Regisseur, ist aber eigentlich in den Nachbar verliebt. Bald hat sie Probleme zu unterscheiden was real und was Rolle ist.

Das ist die Beschreibung des Video Marktes, die ich nur etwas ergänzt habe, denn ich fand das in diesem Beitrag die Geschichte des Films genial zusammengefasst wurde.

DIE UNSICHTBARE ist sicherlich kein Film für zwischendurch. Und er ist zudem eins nicht: Spannend. Trotzdem ist man als Zuschauer doch gefesselt und interessiert, wie es mit der Protagonistin weitergeht.

Die mir völlig unbekannte Stine Fischer Christensen liefert hier eine brillante Leistung ab. Ihre Wandlung vom unscheinbaren und auch unattraktiven Mäuschen zum Vamp ist wirklich glaubwürdig und nachvollziehbar gespielt. In den Extras erfährt man überraschenderweise, das sie die deutsche Sprache gar nicht beherrscht. In Nebenrollen brillieren Ulrich Noethen und Anna Maria Mühe, die zugleich Konkurrentin und auch Freundin ist.

Es wäre sicherlich interessant zu wissen, ob sich solche Geschichten wirklich ereignen und ob es solch cholerische Regisseure, wie den von Noethen dargestellten Charakter wirklich gibt.

Fazit: Eine starke Charakterstudie mit einem sehr guten Ensemble. Auch das Ende ist stimmig und nicht auf Happy-End gebügelt. Für Freunde des Arthaus-Kinos definitiv einen Blick wert.

6-chucky1212

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree