Kalender

Mai 2012
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

PAKT DER RACHE (Universum Film)

pakt

Will Gerard führt ein glückliches Leben als High-School Lehrer und hat eine bezaubernde Frau. Doch eines Tages wird dies alles zerstört als seine Gattin vergewaltigt und verprügelt wird. Im Krankenhaus bietet ein Fremder namens Simon Will an, seine Gattin zu rächen und das „Vergewaltigerschwein“ zu entsorgen. Nach kurzem Zögern stimmt Will zu, zumal der Fremde kein Geld sondern bei der nächsten Gelegenheit nur eine kleine Gefälligkeit verlangt. Simon hält sein Wort, doch dann ist der Tag gekommen an dem er Will kontaktiert um seine Schuld zu begleichen, doch das ist keine Lappalie. Als der sich weigert die Order aufzuführen fährt Simon andere Geschütze auf.

Nun muss man schon sagen, das das etwas konstruiert wirkt und dem Streifen RACHE nicht unähnlich ist – zumindest von der Grundidee. Aber überraschenderweise kann der Film sehr gut unterhalten, was auch daran liegt, das Cage sein grausiges Overacting einigermaßen in Zaum hält und mit der völlig unterbewerteten January Jones eine tolle Partnerin zur Seite hat. Bei beiden stimmt die Chemie und man könnte sich die beiden wirklich als Ehepaar vorstellen.

Die interessantere Rolle hat aber Guy Pearce als Simon, bei dem man als Zuschauer bis kurz vor Schluss nie weiß, was er eigentlich im Schilde führt. Dazu kommt eine temporeiche Inszenierung mit einem guten Score, wie man es von Roger Donaldson aber auch gewohnt ist (SPECIES, DER EINSATZ).

Auch wenn der Showdown doch einen Tick zu konventionell im Vergleich zum Rest des Films ausfällt bietet PAKT DER RACHE spannende 90 Minuten, mit vielen überraschenden, kleinen Wendungen. Durchaus eine Empfehlung wert und das sage ich, der eigentlich ein Problem mit dem Hauptdarsteller hat (aus o.g. Gründen).

5-chucky22

05chucky112

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree