Kalender

Dezember 2011
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

Archiv des Monats Dezember 2011

ARMAGEDDON 2012 (Sunfilm)

am 07. Dezember 2011 unter SciFi abgelegt

armaged

Nein der Streifen hat natürlich nichts mit dem Bay-Vehikel zu tun. Was für Gefahren hatten wir denn noch nicht aus dem All? Ach genau weiße Löcher sind mal was neues, denn die stoßen ultradichte Materie aus. Diese landet unglücklicherweise in der Nähe unserer Erde und wird dafür sorgen, das diese bald untergeht. Aber da gibt es ja noch den toughen FBI Agenten, seinen Computer-Nerdigen Sohn und eine Wissenschaftlerin, die versuchen die Katastrophe zu verhindern.

Also so schlecht wie sich das nun anhören mag, ist der Streifen gar nicht. Die erste Stunde ist sogar wirklich ordentlich, aber gegen Ende hin wird’s dann hochgradig lächerlich, besonders wenn sich der Sohn von irgendwo per W-Lan in die Rechner der Regierungen einhackt und da drin rumfliegt als würde er den ganzen Tag nichts anderes tun. Das ist zwar nix neues, aber so konsequent beknackt wie hier, habe ich das noch nie gesehen.

Der Streifen ist erstaunlich besetzt. Neben Cameron Brgnt (Twilight) ist auch Robert Knepper (Der Tag den die Erde stillstand/Hitman) mit dabei.

Die Tricks sind für so eine Produktion auch ordentlich, also kann man sich den Streifen im TV ruhig mal ansehen. Ob man ihn unbedingt als BluRay besitzen muss wage ich jedoch zu bezweifeln.

4-chucky2

THE HOLDING (DTP Entertainment)

am 07. Dezember 2011 unter Thriller abgelegt

holding

Cassies Ranch steht kurz vor dem Bankrott, doch sie hält krampfhaft an ihrem Zuhause fest, obwohl ihr ein Angebot von ihrem Nachbarn vorliegt. Auch ihre älteste Tochter ist nicht gerade begeistert von dem Landleben. Eines Tages kalbt eine Kuh zu früh und beide Tiere drohen zu sterben. Glücklicherweise taucht ein Fremder auf, der seine Hilfe anbietet und beide Tiere rettet. Aus Dankbarkeit lässt ihn Cassie eine Nacht bleiben. Er überredet sie jedoch noch zu einem längeren Aufenthalt, um ihr beim Aufbau der Farm zu helfen. Nach anfänglichen Bedenken willigt Cassie ein und kommt Aden auch näher, doch der verbirgt eine ganz düstere Seite.

Viele dürften sich nun an STEPFATHER erinnert fühlen und in diese Richtung geht der Streifen auch – besonders gegen Ende. Aber die ungewöhnliche Location und auch einige schöne Bilder geben dem Streifen seine Daseinsberechtigung. Eigentlich fühlte ich mich 90 Minuten gut unterhalten, aber da ich schon sehr viele Filme dieser Art gesehen habe, konnte mich nicht vieles überraschen. Für meinen übermäßigen Konsum kann aber der Streifen an sich ja nichts.

Schauspielerisch auf sehr gutem Niveau weiß THE HOLDING auch durch geschickt eingesetzte Klangeffekte zu überzeugen, die oft mal recht satt aus den hinteren Speakern kommen und schafft so eine wirklich düstere Atmosphäre.

Fazit: Durchaus unterhaltsamer Thriller, der zwar nicht sonderlich überraschend, dafür aber handwerklich mehr als solide gemacht ist

5-chucky