Kalender

November 2011
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

THE ASSAULT (Atlas/Koch Media)

assa

Bei diesem Film handelt es sich NICHT um den Streifen von John Carpenter, sondern um ein Ereignis, das sich 1994 wirklich so zugetragen hat, zumindest grob, denn wenn das so ablief, habe ich hier doch einige Ungereimtheiten entdeckt.

In Algier wird eine französische Maschine der AIR FRANCE von fanatischen Irren gekapert (wie immer im Auftrag des Allah). Verhandlungen scheitern und die Anzeichen deuten darauf hin, das das Flugzeug irgendwo in Frankreich zerschellen wird und möglichst viele Leute dabei draufgehen sollen. Dafür eignet sich Paris natürlich perfekt. Nach etlichen Versuchen die Sache friedlich zu lösen, soll eine Spezialeinheit das Flugzeug stürmen.

Zuerst zum positiven, was insgesamt überwiegt. Der Film ist schnell inszeniert, stylisch geschnitten und durch die Bank spannend, egal an welchem Schauplatz man sich gerade befindet.

Über den extremen Einsatz von Filtern kann man geteilter Meinung sein, denn warum man den Film so drehte erschließt sich mir leider nicht – an manchen Stellen, weiß man gar nicht ob man es hier wirklich mit einem Farbfilm zu tun hat.

Allerdings stellt sich hier schon die Frage nach dem Realismus, der an manchen Stellen doch abhanden kommt. Ein Typ, der die Gangway entfernen soll schafft dies nicht, statt aber einfach abzuhauen, kehrt er wieder brav ins Flugzeug zurück – welch vorbildliche Geisel. Die Terroristen schießen durch die Einrichtung des Flugzeugs hindurch ,weil die Mitglieder der Terroreinheit dahinterstehen. Die kommen aber nicht mal auf diese schlaue Idee, dann wäre das ganze nämlich viel schneller erledigt gewesen. Eine Geisel wird geopfert, doch statt einfach von der Treppe nach unten zu springen, schließt er die Augen und lässt sich erschießen, vielleicht hatte er mehr Angst vor dem Beinbruch als vor dem Tod.

Das sind solche Dinge die mich an Filmen, die ja angeblich nahe an der Realität sein sollen, doch etwas erstaunen. Insgesamt ist der ähnlich gelagerte Film MOGADISCHU besser, wenn man sich für das Thema interessiert, dafür ist ASSAULT zeitgemäßer und mit viel Tempo gedreht. Wer über die oben beschriebenen Dinge hinwegsieht, wird gut unterhalten.

5 chucky

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree