Kalender

Oktober 2011
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

SECONDS APART/FERTILE GROUND (Universum Film)

sec fert

Mit FERTILE GROUND und SECONDS APART liegen die beiden nächsten Filme des AFTER DARK Horrorfestivals vor, die von Universum Film gekauft wurden.

Interessanterweise handelt es sich hierbei um den bislang schlechtesten und den besten Streifen der Serie. Fangen wir mit dem weniger guten an.

In FERTILE GROUND erleidet die Protagonistin eine Fehlgeburt. Sie zieht mit ihrem Mann, einem Maler, aufs Land um alles zu vergessen, doch schon bald ereignen sich in ihrem Haus merkwürdige Dinge und hier lauert ein schreckliches Geheimnis.

Der Streifen ist nicht wirklich schlecht, nur kann man eben Häusern auf denen ein alter Fluch lastet nicht mehr viel neues hinzufügen was man nicht schon in anderen Streifen wie AMITIYVILLE HORROR, SHINING oder auch HAUS DER DÄMONEN gesehen hat. Das Genre ist einfach ausgelutscht. Wäre der Film aus dem Jahre 1990 wäre er sicherlich interessanter als heute. Die Schockeffekte sind zwar recht gut gesetzt aber eben alle vorhersehbar. Auch schauspielerisch ist das alles nur Durchschnitt.

Genau das Gegenteil davon ist SECONDS APART. Hier geht es um die untrennbaren Zwillinge Jonah und Seth, die über besondere Fähigkeiten verfügen wenn sie ihre Kräfte bündeln. Doch mittlerweile sind beide abgestumpft und haben das Gefühl der Angst noch nie kennengelernt. In einem Projekt versucht man nun diese zu empfinden, indem man Menschen in den Selbstmord treibt. Doch dann verliebt sich Seth, der sensiblere des Duos plötzlich und auch ein Detective ist den beiden auf der Spur…

An diesem Streifen gibt es nur eines auszusetzen und das ist das Trauma des Polizisten, was nun wirklich schon in so vielen Filmen gezeigt wurde, das es einem am Hals raushängt. Der Rest von SECONDS APART ist jedoch brillant. Insbesondere die Kamera und die durchgängig recht farblosen Bilder erschaffen über die ganze Spieldauer eine unglaublich morbide Stimmung. Die schauspielerische Leistung der Zwillinge ist sensationell. Wie sie den beiden ein dämonisches Äußeres verleihen ist einfach grandios. Auch Orlando Jones als Polizist schlägt sich wacker. Gegen Ende gibt es dann noch eine recht überraschende Wende und auch der Abschluss ist des Streifens würdig.

Obwohl der Film über 90 Minuten Lauflänge kommt, ist er fast noch ein wenig zu kurz, denn die Hintergründe der mentalen Kräfte der Zwillinge kommen ein wenig zu kurz.

Trotzdem gibt es hierfür verdiente 7 Chuckys, denn alleine die Atmosphäre habe ich schon lange nicht mehr so geschickt eingefangen gesehen wie hier. Ich freue mich schon auf die nächsten 4 Streifen, die uns von dem Festival noch erwarten.

Fertile ground:4 chucky

Seconds apart:

:7 chucky

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree