Kalender

März 2011
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

THE AMERICAN (Universal Pictures)

america

Jack ist ein amerikanischer Auftragskiller, der seinen Job perfekt beherrscht. Doch plötzlich fliegt er auf und muss nach Italien zu seinem Mentor und Auftraggeber flüchten. Der besorgt ihm eine Unterkunft in einem kleinen beschaulichen Örtchen. Nach kurzer Zeit fühlt Jack sich dort sehr wohl und führt erhellende Gespräche mit dem dortigen Pfarrer. Zudem verliebt er sich in eine Nutte, die diese Gefühle auch erwidert und der Killer denkt ans Aufhören. Doch der nächste Auftrag wartet schon, denn Jack soll für eine „Kollegin“ eine Waffe herstellen. Das wird sein letzter Job werden..oder doch nicht…

Eins vorneweg: Wer Filme nicht mag, die praktisch jegliches Tempo verweigern, kann sich diesen Streifen schenken, denn selten habe ich in einer Mainstreamproduktion (zumindest vom Cast) eine so langsame Gangart gesehen.

Regisseur Corbijn, der nahezu alle Videos für Depeche Mode gedreht hat und mit CONTROL vor drei Jahren ein grandioses Regiedebüt hinlegte, hat ein tolles Gespür für Atmosphäre und weiß genau, was er dem Zuschauer wann zeigen muss. Unterstützt wird das ganze durch einen grandiosen Soundtrack, der, man kann es kaum glauben, tatsächlich von Herbert Grönemeyer geschrieben wurde. Soll er doch dabei bleiben und uns nicht mit seinem grausigen Poprock nerven, dann hätten wir alle was von.

Clooney ist die Idealbesetzung für den Streifen und auch Madame Reuten nimmt man die Profikillerin durchaus ab.

Menschen die keine schnellen Cuts brauchen, sondern eher Wert auf atmosphärisches Kino und geschliffene Dialoge (wie zum Beispiel auch in GHOSTWRITER) legen, sei dieser Streifen wärmstens empfohlen.

6chuckys

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree