Kalender

März 2011
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

SPURLOS – DIE ENTFÜHRUING DER ALICE GREED (Ascot Elite)

alice

Danny und Vic kommen gerade aus dem Knast und haben dich dort kennen und lieben gelernt. Doch damit man sich jetzt auch ein schönes Leben gönnen kann, plant man die Entführung einer Millionärstochter. Das funktioniert dann auch reibungslos. Madame wird an ein Bett gefesselt und Papa bekommt eine nette Videobotschaft mit seiner weinenden Tochter, die belegt, dass es die Entführer auch ernst meinen. Als Vic für einige Stunden das Haus verlässt, schaut Danny nach dem Opfer und der überraschte Zuschauer stellt fest, dass die beiden sich kennen und vor dessen Aufenthalt im Knast ein Paar waren. Als sich der gute von ihr um den Finger wickeln lässt, kann sie sich befreien und will ihm eine Kugel in den Schädel jagen. Doch dann erzählt er ihr von dem Plan, und verspricht ihr, dass sie nach dem Coup gemeinsam durchbrennen. Alice willigt daraufhin ein, weiterhin das Opfer zu sein, denn Daddy hält seine Tocher finanziell an der kurzen Leine und ein Leben in Saus und Braus findet auch die nicht uninteressant. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse.

Das ist zwar alles nicht sonderlich spektakulär inszeniert und zudem auch ohne technischen Schnickschnack oder Effekte, aber die Grundstory hat genügend Potenzial für einige Überraschungen und Wendungen, mit denen man als Zuschauer nicht rechnen kann. Zudem hat mir der Ausgang gefallen.

Die Schauspieler sind alle nicht extrem bekannt, lediglich den Darsteller des Vic habe ich öfters schon einmal wahrgenommen. Alle machen ihre Sache aber durchweg gut, was gar nicht mal so einfach ist, denn der ganze Streifen besteht auch nur aus diesem Trio. Sonst bekommt man KEINE weitere Person zu sehen.

Umso erstaunlicher ist es, dass Regisseur Blakeson es schafft aus seinem Debüt so viel herauszuholen, denn eigentlich ist die Story ja auch nicht wahnsinnig neu, sieht man mal davon ab das Entführer und Opfer sich kennen.

Fazit: Sehr unterhaltsamer britischer Independent-Streifen, bei dem ich mir sicher bin, das Hollywood ihn als Remake bringen wird.

6chuckys

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree