Kalender

Dezember 2010
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

THE LOVED ONES (Koch Media)

194972

Brent baut einen folgenschweren Unfall, bei dem sein Vater ums Leben kommt und macht sich seither Vorwürfe. Auch von seiner Mutter hat er sich entfernt. Immerhin hat er eine verständnisvolle Freundin, die ihm jedoch die Schuldgefühle auch nicht ausreden kann. Interesse an dem Herrn hat außerdem noch eine Mitschülerin namens Lola, die ihn fragt ob er mit ihr zum Abschlussball will. Dieser verneint dies natürlich, da er ja eine Freundin hat. Dies wiederum missfällt Madame allerdings so sehr, dass ihr beknackter Vater Brent entführt und in deren Haus einen eigenen Ball veranstaltet. Da der auserkorene Ballprinz aber nicht mitspielen will, muss man ihn eben dazu zwingen, also werden die Folterinstrumente ausgepackt. Und anscheinend ist Brent nicht der erste der Lola eine Abfuhr erteilt hat.

Wer jetzt aber denkt, das dies ein weiterer Folterstreifen im Stile von HOSTEL wird, liegt vollkommen daneben, denn THE LOVED ONES verliert niemals seinen ironischen Unterton und hat einige wirklich vollkommen skurrile Einfälle zu bieten. Insbesondere die Überraschung in der Mitte (Stichwort Falltür) des Films ist klasse und gibt dem Streifen nochmals einen erneuten Richtungswechsel, mit dem man nicht rechnen konnte.

Die Show die Robin Mc Leavy als durchgeknallte und verschmähte Ballprinzessin abliefert, ist hier alleine die Ausleihgebühr wert. Die Rolle der Geistestgestörten nimmt man ihr wirklich in jeder Sekunde ab.

Den Handlungsstrang mit Brents Kumpel und seiner Flamme habe ich jedoch nicht wirklich verstanden. Sicher führt das nachher irgendwie zusammen, doch wirklich nötig wäre er nicht gewesen und bringt den Film auch nicht wirklich voran.

Fazit: Freakiger Horrorspaß mit durchaus vorhandenem Kultpotenzial.

6chuckys

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree