Kalender

September 2010
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

MOON (Koch Media)

jobtitle_1Sht_JOBNO

3 Jahre sind mittlerweile vergangen, die Sam Bell vollkommen alleine auf dem Mond verbracht hat. Dort führt er Wartungs- und Kontrollarbeiten für den Konzern Lunar Industries durch. Kurz vor Ende seiner Tage auf dem einsamen Trabanten, hat er jedoch einen Unfall in einem Weltraumbuggy. Als er wieder aufwacht, befindet er sich wieder in der Station. Sein treuer Wegbegleiter, der hochentwickelte Computer Gerty, kümmert sich um ihn und bald ist Sam auch wieder auf den Beinen. Als er gegen die Anweisung seines „Kumpels“ wieder vor die Tür geht, findet er wiederum in einem Weltraumbuggy eine Person, die ihm bis aufs Haar gleicht. Als auch dieser wieder erwacht, machen die beiden eine erschreckende Entdeckung.

Puh, wie soll man denn bei diesem Streifen eine vernünftige Zusammenfassung schreiben, ohne zu viel zu verraten? Ich hoffe das ist mir einigermaßen gelungen, denn die interessante Wende in der Mitte des Films habe ich extra weggelassen.

Moon ist nach CARGO nun schon das zweite Weltraumdrama binnen kürzester Zeit, wobei man SUNSHINE ja fast auch dazu zählen kann. Anscheinend ist ein neues Subgenre dabei, sich zu etablieren.

Dieser Streifen jedoch ein eher kleiner Film, der mit wenigen Mitteln gedreht wurde. Das sieht man den Effekten allerdings nicht an, doch Weltraumschlachten oder Aliens darf man hier nicht erwarten.

Stattdessen bietet Sam Rockwell eine erstaunlich starke One Mann Show (wobei Mitte des Streifens ja sogar Two Man Show). Als Regisseur wäre mir er nun wahrlich nicht als erster eingefallen, um einen kompletten Film im Alleingang zu tragen.

Als die Stimme des Computers Gerty konnte man Kevin Spacey verpflichten und auch in der deutschen Synchro hat man glücklicherweise die bekannte benutzt.

Die teilweise recht wortwitzigen Dialoge der beiden Protagonisten sorgen zwischen den eher tragischen Momenten dann auch für den ein oder anderen Lacher.

Einziges Manko des Films ist vielleicht, das am Ende wirklich auch das noch so kleinste Mysterium aufgelöst wird. Ich persönlich hätte es lieber gesehen, wenn einige Fragen offen geblieben wären.

Trotzdem ein sehenswerter Streifen, mit einer sehr guten Grundidee und einer fantastischen Stimmung, der übrigens vom Sohn des Rockstars David Bowie gedreht wurde.

6chuckys

13 Kommentare zu “MOON (Koch Media)”

  1. social city cheats sagt:

    Englishmen hate Liberty and Equality too much to understand them. But every Englishman loves a pedigree.

  2. how to pick up women sagt:

    When I open your RSS feed it seems to be a bunch of garbled text, is the issue on my end?

  3. Landscape Paintings sagt:

    Thank you so much, great job! This was what I needed.

  4. robotic vacuum sagt:

    I just added your feed to my favorites. I really enjoy reading your posts. Tyvm!

  5. Black under eyes sagt:

    I’m having a strange issue I cannot get my reader to pickup your rss feed, I’m using google reader by the way.

  6. indianapolis computer repair sagt:

    Keep it up, wonderful job! Exactly what I had to have.

  7. EURO Online Casinos sagt:

    I have been meaning to post about something like this on one of my blogs and you have given me an idea. Cheers.

  8. Dreamweaver Tutorials sagt:

    I agree, thanks for posting this..

  9. sweaty palms sagt:

    When I look at your RSS feed it just gives me a bunch of strange characters, is the problem on my end?

  10. Best pickup lines sagt:

    Me too, thanks for sharing this..

  11. canvas art sagt:

    To the point and well written, thanks much for the information

  12. how to get a bigger penis sagt:

    Thanks for blogging this, it was very handy and helped a ton

  13. speed reading courses sagt:

    No BS and well written, thank you for the post

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree