Kalender

August 2010
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Videotie bei Twitter

  • Twitter hat Schluckauf...

GREEN ZONE (Universal)

green

Wir schreiben das Jahr 2003. Im amerikanisch besetzten Bagdad haben Roy Miller und sein Team den Auftrag, außerhalb der sicheren GREEN ZONE geheime Massenvernichtungslager der Irakis aufzuspüren. Nach mehreren Fehleinsätzen, bei denen nichts gefunden wird, dämmert es Miller jedoch, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugehen kann und die Informationen bewusst falsch gestreut werden. Unterstützung der These erhält er von CIA Agent Martin Brown. Als Miller weiterforscht muss er feststellen, das seine eigenen Leute in verschiedenen Teams spielen.

Nach den beiden Bourne Filmen „Verschwörung“ und „Ultimatum“ arbeiten Regisseur Greengrass und Matt Damon erneut zusammen. So ist der Streifen auch eine Art Bourne 4 in Armyklamotten geworden, in dem Damon allerdings den Jäger spielt, statt selbst gejagt zu werden.

Im Gegensatz zu vielen ansonsten geschätzten Menschen wie Uwe Meyer sehe ich Damon immer wieder gerne, weil er eine gewisse Ausstrahlung hat, die vielen anderen fehlt und alle seine Rollen durchaus glaubwürdig ausfüllt. Auch hier liefert er einen guten Job ab, wird dabei aber auch von seinen Mitstreitern Brendan Glesson (mal ausnahmsweise in der Rolle des Guten) und Greg Kinnear (mal ausnahmsweise in der Rolle des, na ja Semibösen) gut unterstützt.

Die Story ist nicht uninteressant und die Auflösung (die man allerdings schnell ahnt) eine durchaus interessante These. Daher wundert mich, das es zu diesem Film in Amerika von Seiten der Politiker keine größeren Einsprüche gab.

Fazit;: Spannender Streifen ohne jeglichen Leerlauf, bei dem man allerdings ab und an aufgrund der vielen Namen Gefahr läuft, den Überblick zu verlieren.

5chuckys

halberchucky

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree